Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Maler-Nachwuchs knüpft Kontakte

Nationalteams trafen sich zum Workshop


Die Erlernen von Maltechniken, praktische Völkerverständigung und Unterstützung eines sozialen Projekts - das Programm beim Workshop "Painting Skills Legacy" des europäischen Malerverbands (UNIEP) war prall gefüllt. Mit Unterstützung des niederländischen Farbenherstellers Akzo Nobel fand das Fachtreffen in diesem Jahr im holländischen Leiden statt. Die nationalen Fachverbände des Maler- und Lackiererhandwerks hatten ihre talentiertesten Auszubildenden und Profis entsandt.

Mit dabei war auch das deutsche Maler-Nationalteam mit seinem Trainer Matthias List. Bei dem dreitägigen Workshop lernten die Teilnehmer unter anderem die neuesten Entwicklungen in den Bereichen Maltechniken und Materialien für die Innen- und Außenanwendung kennen. Kim Bill, die deutsche Kandidatin für die europäischen Berufsmeisterschaften Euroskills (2. bis 4. Oktober in Lille), verschaffte sich dabei außerdem einen Eindruck vom Leistungsstand ihrer Mitbewerber.

Die Veranstaltung diente aber nicht nur der Vermittlung von Fachwissen. Darüber hinaus lernten sich die jungen Fachhandwerker bei den kulturellen Programmpunkten grenzüberschreitend näher kennen, darunter ein gemeinsamer Ausflug in die Hauptstadt Amsterdam.

Akzo Nobel NV
Das deutsche Maler-Nationalteam verlebte drei spannende Tage in den Niederlanden. Beim Workshop "Painting Skills Legacy" erweiterten sie ihr Fachwissen und lernten Kollegen aus den übrigen europäischen Ländern kennen.

Ihre fachlichen Fähigkeiten konnten die jungen Handwerker im Rahmen eines sozialen Projekts in einer Einrichtung für autistische Kinder unter Beweis stellen. Sie setzten in der Leo Kanner Schule in Leiden verschiedene Gestaltungs- und Maltechniken um. Zudem lackierten sie Türen zu den Klassenzimmern und strichen Fensterrahmen. Dieses Engagement blieb der Öffentlichkeit nicht verborgen. Im Rahmen eines "Tages der offenen Tür" wurden die Arbeiten in Anwesenheit von Anke Buiteveld, Direktorin für internationale Politik im niederländischen Bildungsministerium, präsentiert.

aus BTH Heimtex 09/14 (Marketing)