Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Augsburger Millionen-Teppich: Klage abgewiesen


Die Klage in zweiter Instanz der ehemaligen Besitzerin des Vasen-Teppichs aus dem 17. Jahrhundert, der beim Londoner Auktionshaus Christie’s für 7,2 Mio. Euro verkauft worden ist, gegen einen Augsburger Auktionator ist abgewiesen worden. Der Versteigerer hatte den Wert des antiken Stückes 2009 auf 900 EUR geschätzt. Zunächst war das Objekt dann für 19.700 EUR verkauft worden. Die Klägerin hatte auf eine Verletzung der Sorgfaltspflicht geklagt und 350.000 EUR verlangt - die Summe, die später Christie’s für den Teppich als Schätzpreis angesetzt hatte. Das Oberlandesgericht Augsburg war der Ansicht, dass der Auktionator, der erklärtermaßen nicht auf Teppiche spezialisiert ist, den Wert des Teppichs nicht zwangsläufig hätte erkennen müssen. Der Rechtsweg der Klägerin ist nun ausgeschöpft.

Photo: Christies

aus Carpet XL 03/14 (Teppiche)