Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex 2018Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Imm Cologne 2015

Gute Vorzeichen für erneuten Messeerfolg


Köln. Ein knappes halbes Jahr vor der nächsten Imm Cologne im Januar 2015 stehen nach Angaben des Messeveranstalters bereits jetzt "alle Zeichen auf einen erneuten Messeerfolg". Messechef Gerald Böse rechnet fest mit einem weiteren zahlenmäßigen Anstieg an internationalen Ausstellern und Besuchern. Mit Top-Ausstellern und Events wie "Das Haus - Interiors on Stage" möchte die Kölnmesse dafür sorgen, dass die Einrichtungsmesse wieder wichtige Impulse in der weltweiten Möbellandschaft setzen wird.

Das derzeitige Interesse an der internationalen Einrichtungsmesse im kommenden Januar ist nach Angaben der Kölnmesse außerordentlich hoch, die Zahl der Anmeldungen liege über dem Vorjahrsniveau. Stammten bei der Imm Cologne 2014 rund 65 Prozent der ausstellenden Unternehmen aus dem Ausland, so geht die Messegesellschaft für das Jahr 2015 von einem weiteren Anstieg der Anzahl ausländischer Teilnehmer aus.

Nicht nur seitens der Aussteller, auch bei den Besuchern soll der Anteil aus dem Ausland steigen. Dafür setzt die Kölnmesse unter anderem auf eine internationale Pressetour, bei der Gerald Böse und sein Team die kommende Messeausgabe vor Redakteuren in verschiedenen Ländern präsentieren.

Viele renommierte Marken sind 2015 erneut mit dabei, beispielsweise Vitra, Thonet, Walter Knoll, B&B Italia, Ligne Roset und De Sede, um nur einige der Namen zu nennen. Aber auch prominente Neuzugänge wie Fendi/Trussardi und den Outdoormöbelhersteller Dedon darf die Imm Cologne begrüßen. Außerdem wird Hülsta im kommenden Jahr nach 20 Jahren erstmalig wieder in Köln ausstellen.

Imm Cologne
Vom 19. bis zum 25. Januar trifft sich in Köln zur imm Cologne das Who-is-who der Bereiche Wohnen, Schlafen und Kindermöbel. 2015 ergänzt die parallel stattfindende LivingKitchen das Portfolio mit allen Neuheiten der Küchenbranche.

Die Bedeutung der Messe als Dreh- und Angelpunkt der internationalen Einrichtungsszene unterstreicht die Kölnmesse auch mit eigenen Projekten, die zusätzlich die Attraktivität der Messe erhöhen sollen. Wie etwa das Design-Format "Das Haus - Interiors on Stage", das auf 240 Quadratmetern inmitten des Pure Village in Halle 2.2 als reales Haus verwirklicht wird - in jedem Jahr nach Plänen eines neu nominierten Designers oder Architekten. Für 2015 konnte die Kölnmesse das einflussreiche Designer-Duo Lyndon Neri und Rossana Hu mit Büros in Shanghai und London gewinnen. Die Arbeiten des Teams charakterisieren sich durch das westliche Prinzip der Reduktion auf die chinesische Formvielfalt, weshalb das Architekturstudio auch als eines der progressivsten in China gilt.

Das Sonderformat Pure Textile, im Zwei-Jahres-Turnus veranstaltet, gibt in Köln wieder europäischen Top-Editeure hochwertiger Wohntextilien Gelegenheit, ihre Kollektionen und Neuheiten in einem besonders sinnlichen Ambiente zu präsentieren. Die traditionell in der Halle 11 angesiedelten Premium-Marken zeigen hier auf drei Ebenen alles, was das aktuelle Interior Design zu bieten hat: Egal, ob Polstermöbel, Schränke, Tische, Wohnsysteme, Textilien, Stühle, Betten, Küchen, Leuchten, Teppiche oder Accessoires - was hier zu sehen ist, spiegelt die Spitze der internationalen Wohnkultur wider. Hier bündeln sich Innovationen, außergewöhnliche Inszenierungen und Lifestyle.

"Aktuell haben insbesondere Möbel und Wohnaccessoires für einen exklusiven Lifestyle Konjunktur, der in ausgefallenem Design, Raffinesse und außergewöhnlich hochwertigen Materialien und Verarbeitungsqualitäten Ausdruck findet", so Creative Director Dick Spierenburg. Um dem wachsenden Luxus- und Komfort-Segment Raum zu schaffen, wird der klassische Pure-Bereich in Halle 11 im Januar 2015 in die Halle 10.1 ausgedehnt.

aus Haustex 09/14 (Wirtschaft)