Messe Park
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Südbund Wohntage zeigen Ideen für die Schaufensterdekoration

"Regionalmesse mit besonderer Atmosphäre"

Auf den Südbund Wohntagen Herbst/Winter in Backnang informierten sich rund 1.500 Fachbesucher bei über 100 ausstellenden Lieferanten über die Trends der kommenden Saison. Die Einkaufsgenossenschaft für Fachhändler und Raumausstatter stellte selbst neue Eigenkollektionen vor. Im Mittelpunkt der diesjährigen Präsentation auf der Messefläche stand das Thema Schaufensterdekoration mit Tipps und Anregungen für die Ladengestaltung.

Unsere Wohntage sind voll und ganz auf die Bedürfnisse des Raumausstatters abgestimmt. Es gibt keine Regionalmesse in Deutschland, die ein so breites Spektrum von Lieferanten hat und zugleich eine besondere, private Atmosphäre für das Publikum bietet", erklärte Klaus Kurringer auf den Herbst-Wohntagen des Sübundes. So wundert es den Vorstand der Einkaufsgenossenschaft auch nicht, dass es inzwischen eine Warteliste gibt, um einen der begehrten Plätze als Aussteller zu erhalten.

Rund 1.500 Fachbesucher waren diesmal an den beiden Messetagen ins schwäbische Backnang gekommen und ließen sich an den Ständen von über 100 Lieferanten die zahlreichen Produktneuheiten zeigen. Beispielsweise von MHZ: Der Sonnenschutz-Hersteller hat auf den Wohntagen Heimvorteil. So war auf dem Messestand des Unternehmens aus Leinfelden-Echterdingen auch die obere Leitungsebene präsent. Marketing- und Verkaufsleiter Axel Schindler sowie Key Account Manager Martin Bork, zuständig für Großkunden und Verbände, schätzen den direkten Draht zur Kundschaft: "Die Messe hat eine hohe Frequenz und ist sehr kundennah. Selbst ganze Familien kommen hierher." Bei den Neuheiten standen Ergänzungen bei Flächenvorhangstoffen im Mittelpunkt sowie die hochwertige Paneel-Systemtechnik Carat 24.

Aussteller rundum zufrieden

Der Textilhersteller Apelt aus Oberkirch führte eine brandneue Designer-Kollektion für Dekostoffe, Kissen und Plaids vor. Die Serie Unique soll das vorhandene Stoffprogramm ergänzen und preislich im konsumigen Bereich liegen. Günter Neff, Außendienstmitarbeiter in Baden-Württemberg, freute sich über die "jährlich steigenden Besucherzahlen" und lobte die "sehr schöne Präsentation auf der Messefläche".

Jab Anstoez überraschte das Fachpublikum mit einer Filz-Kollektion, die erst kurz vor der Messe fertiggestellt wurde. Der individuelle Charakter der abgepassten Teppiche aus dem Programm Felt Affairs komme bei den Besuchern gut an, berichtete Außendienstler Alexander Sivers, der ständig im Beratungsgespräch war. "Die Wohntage sind super besucht. Wir können hier regelmäßig unsere Kunden aus der Region treffen."

Bei Rasch Textil findet man es gut, dass der Südbund die Veranstaltung vor einigen Jahren für Gastbesucher geöffnet hat. "Dadurch ist die Messe für uns deutlich interessanter geworden", erklärte Branco Kröger aus dem Außendienst. Auch seien nahezu alle namhaften Lieferanten aus der Branche vertreten. Im Gepäck hatte das Unternehmen aus Bramsche Dekostoffe aus der Herbstkollektion Eternity sowie die neu erschienenen Tapetenbücher.
Von Anfang an ist die Dura in Backnang als Aussteller mit von der Partie. "Die Wohntage haben ein wertiges Gesamtkonzept, in das unsere Produkte sehr gut hineinpassen", zeigte sich Markus von Keitz, Prokurist und Vertriebsleiter mit der Messe "sehr zufrieden". Als Neuheit präsentierte der Teppichboden-Hersteller aus Fulda eine Premium-Kollektion, mit Verkaufspreisen zwischen 50 und 90 EUR.

Amorim trat auf dem Stand unter seiner Marke Wicanders auf. "Wir finden hier in erster Linie unsere Kunden aus dem Fachhandel geballt wieder", sagte Peter Piputa, Verkaufsleiter Handel Süd. Zentrales Thema bei den Neuheiten waren die Artcomfort Kork-Bodenbeläge mit bedruckter Oberfläche in Stein-, Holz- und Textiloptik sowie eine Endkunden-Broschüre, die über Kork informiert.

Südbund Einkaufsverband für Heimtextilien eG
Schwerpunkt der Präsentation auf der Messefläche war die Schaufenstergestaltung mit acht verschiedenen Dekorationsbeispielen.

Eigenkollektionen und Tipps fürs Schaufenster

Schwerpunkt der diesjährigen Präsentation auf der Messefläche war die Schaufenstergestaltung. Der Südbund hatte acht verschiedene Dekorationsvorschläge in Szene gesetzt, die das Motto der aktuellen Trendschau "Ganzheitlich im Element" aufgriffen. "Die Chance für den stationären Fachhandel liegt heute darin, den Kunden emotional zu erreichen und ihm ein echtes Einkaufserlebnis zu bieten. Das fängt bereits beim Schaufenster an", verweist Klaus Kurringer auf die Tipps und Anregungen zur Ladengestaltung.

Im sogenannten Show-Room präsentierte die Einkaufsgenossenschaft unter dem Überbegriff Wohnwelten ihre Eigenkollektionen, darunter die Serie Stoffwelten Herbst 2014 sowie drei Kollektionsbücher mit Möbelstoffen und zwei Ergänzungskarten zu den Teppichwelten.

Außerdem stellte die Südbund-Marketingabteilung die Raum3-Werbekampagne für das Jahr 2015 vor, mit Neuigkeiten zum Thema "Verführung". Die neue Kampagne soll das Leistungsspektrum des Raumausstatters visualisieren. "Wir zeigen dem Endverbraucher, dass unsere Fachgeschäfte keine Massenware verkaufen, sondern mit individuellen Lösungen die Wünsche und Träume ihrer Kunden erfüllen", informierte Marketingleiterin Sonja Wirth über das Konzept.

Und dann gab es am Rande der Veranstaltung auch noch eine Personalie zu vermelden: Judy Flemming, bisherige Kreativdirektorin und Messeleiterin beim Südbund, wird sich nach 18 Jahren beruflich neu orientieren. Sarah Ernst tritt ihre Nachfolge an. Die Werbegestalterin bringt eine langjährige Erfahrung als Visual Merchandiser im Mode-Einzelhandel mit. "Das ist die perfekte Basis, um den Mehrwert für unsere Messebesucher durch praxisrelevante Themen weiter auszubauen", heißt es hierzu.

Die nächsten Wohntage finden am 28. bis 29. Januar 2015 statt.

aus BTH Heimtex 11/14 (Marketing)