Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Meister

Nadura-Boden im Härtetest


Steinhart aber holzwarm - der neue Meisterboden Nadura vermittelt zum einen den wohnlich-warmen Charakter von Holzböden, bietet dabei eine Strapazierfähigkeit, die besser als die von Stein- und Keramikfliesen sein soll. So ein Boden verlangt geradezu nach Herausforderungen, etwa nach einem außergewöhnlichen Härtetest. Den haben die Meisterwerke durchgeführt und mit überzeugenden Ergebnissen abgeschlossen.

Dem bundesweiten Aufruf, Nadura-Tester zu werden, folgten im Frühjahr 2014 mehr als 1.000 Bewerber. Bei zehn von ihnen wurde der neue Boden verlegt. Alle hatten unterschiedliche Ansprüche. Ab Mai prüften die ausgewählten Tester den Boden unter Alltagsbedingungen in Wohn-, Kinder-, Arbeitszimmern und Küchen sowie in Büroräumen, einem Fitness-Center, einem Restaurant und auch in einem Fotostudio. Über ihre Erfahrungen hinsichtlich Strapazierfähigkeit, Wohnlichkeit, Optik und Reinigungsfreundlichkeit berichten sie in Wort und Bild. Auf der Ergebnis-Website www.meister.com/nadura-erleben lässt sich der Testverlauf mit den detaillierten Berichten einsehen.

Dass die Testergebnisse durchweg positiv ausfallen würden, daran hatte der Hersteller von Anfang an keinen Zweifel. Schließlich gewährt Meister für Nadura eine Lifetime-Garantie im Wohnbereich und eine 10-Jahres-Garantie im gewerblichen Umfeld. Das Fazit der Testaktion kommt deshalb nicht überraschend: Nadura überzeugt in allen Situationen und bleibt auch dort stabil, wo Stein- und Keramikfliesen brechen.

Meisterwerke Schulte GmbH
Skateboard-Bahn im Shopping-Center.
Meisterwerke Schulte GmbH
Flughafen Düsseldorf.

Zusätzlich verlegte Meister seinen Nadura-Boden im April auch noch am Düsseldorfer Flughafen, im Berliner Hauptbahnhof und in einem Shopping-Center in Hannover. Mehrere Tausend Menschen liefen über die Testflächen. An drei Teststationen konnten Interessierte erstens die Bruchfestigkeit durch Fall-Tests mit einer Metallkugel erleben, zweitens die einfache Reinigung nach unterschiedlichen Verschmutzungen selber ausprobieren und drittens die haptischen Eigenschaften mit eigener Hand sinnlich erfahren. Auf die Probe gestellt wurde der Boden zusätzlich von Stepptänzern und Skateboardern. Viel mehr geht nicht. Auch hier war das Erstaunen der Passanten und Tester deutlich: Eine so hohe Beanspruchung im öffentlichen Bereich schadlos zu überstehen, das hatten viele nicht von einem Boden erwartet.

Und viele wollten wissen: Was ist Nadura, und wie ist der Boden aufgebaut? Hauptkomponenten sind Holzfasern und mineralische Stoffe. Zusammen mit natürlichen Farbpigmenten und Zusätzen wird diese Materialmischung im Wood-Powder-Verfahren unter Druck und hoher Temperatur verpresst. Aufgrund der natürlichen Materialzusammensetzung erfüllt der Boden die strengen Emissionsauflagen des Umweltzeichens Der blaue Engel. Das Großfliesen-Format der Nadura-Elemente beträgt raumgreifende 853 x 395 mm. Die patentierte Masterclick Plus-Technologie sorgt für einen hohen Verlegekomfort.

aus ParkettMagazin 06/14 (Sortiment)