Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Holzring Forum 2012

Treffpunkt der europäischen Holzwirtschaft in Bremen


Das alle 2 Jahre stattfindende "Holzring Forum" hat sich als klassisches Forum etabliert. Miteinander diskutieren, Themen und Probleme von allen Seiten beleuchten, Trends markieren, um Chancen zu nutzen oder Bedrohungen auszuweichen - das alles gab es einen ganzen, gut ausgefüllten Tag lang im renommierten Bremer Park Hotel, in dem sich auf Einladung der Holzring Kooperation fast 300 hochkarätige Vertreter der europäischen Holzindustrie und des Holzgroßhandels versammelt hatten.

In seiner Begrüßung ging Albert Gebhardt, langjähriger Vorsitzender des Holzring-Beirats, auch auf die aktuelle Vertrauenskrise in der Euro- Zone ein: "Vielleicht kann die Politik ein wenig von uns Unternehmern aus Holzindustrie und Holzhandel lernen," und ergänzte: "Der meist über Jahre aufgebauten Vertrauensposition eines Unternehmens bei seinen Kunden und seinen Lieferanten liegt die Glaubwürdigkeit als Fundament zu Grunde. Glaubwürdigkeit ist ein sensibles Produkt, das vor allen Dingen durch Transparenz und Konsistenz von Reden und Handeln entsteht. Gerade in der Diskussion um Nachhaltigkeit, um verantwortungsvolles Umgehen mit der wertvollen Ressource Holz müsse das in der Branche besonders berücksichtigt werden."

Schon zum fünften Mal richtete die Holzring-Kooperation mit ihrem Geschäftsführer Olaf Rützel diese Veranstaltung aus, die die Führungspersönlichkeiten der europäischen Holzwirtschaft nach Bremen holt. "Wir wollen ein echtes Forum schaffen, einen Treffpunkt für die Entscheider der Branche, einen Marktplatz, auf dem ausgewählte Partner zusammen kommen und in einem anspruchsvollen Ambiente ihre Zusammenarbeit erörtern und intensivieren ", erklärte Rützel das Konzept dieses Treffens etablierter Holzring-Gesellschafter und Vertretern der größten Holzring-Lieferanten in seiner Eröffnungsrede.

"Going Europe - Anforderungen, Perspektiven und Erfolgsfaktoren einer europäischen Markenstrategie" lautetet dann auch passend der Titel des anschließenden Vortrags von Markus Hütt, Geschäftsführer Vertrieb & Marketing der Jeld-Wen Deutschland in Oettingen. In seinem Referat stellte er das kurz Unternehmen Jeld-Wen als einen der weltweit größten Türenproduzenten vor, warf einen Blick auf den Europäischen Markt und beantwortete die Frage: "Was ist eigentlich eine Marke?" Die Bedeutung des Handels als strategischer Partner der Industrie, die optimale Gestaltung der unterschiedlichen Wertschöpfungen und intelligente Schnittstellen waren weitere wichtige Themen des für alle Teilnehmer interessanten Vortrages, ging es doch im Kern um die gemeinsame Aufgabe des Verkaufens.

Ab mittags gab es ausreichend Zeit für bilaterale Gespräche, die teilweise schon im Vorfeld terminiert worden waren. Die Möglichkeit zum persönlichen Austausch wurde intensiv in Anspruch genommen, so dass am späten Nachmittag erst beim zweiten Klingelzeichen alle Teilnehmer wieder im Tagungssaal Platz nahmen, um den Ausführungen des Holzring Geschäftsführers Olaf Rützel zu folgen, der in einem sehr kurzweiligen Vortrag über die Ergebnisse und daraus resultierenden Schlussfolgerungen der Holzring Gesellschafter- und Lieferantenbefragung 2012 referierte.

Der Holzring Handelsgesellschaft mbH für Holz, Platten und Baustoffe
Albert Gebhardt, Vorsitzender Holzring-Beirat: "Glaubwürdigkeit ist ein sensibles Produkt"
Der Holzring Handelsgesellschaft mbH für Holz, Platten und Baustoffe
Markus Hütt, Jeld-Wen Deutschland beantwortete die Frage: "Was ist eigentlich eine Marke?"

Stellvertretend für alle Teilnehmer fasste ein Industrievertreter die Eindrücke des Tages zusammen: "Nach unserer Einschätzung war die Veranstaltung wieder ein voller Erfolg. Sowohl für die Veranstalter, als auch für die Teilnehmer und somit für die gesamte Branche."

Der zweite Tag gehörte der internen Gesellschafter-Versammlung, auf der die Holzring-Mitglieder u.a. beschlossen, die Kooperation durch die Aufnahme weiterer großer europäischer Holzhandelsunternehmen zu stärken. Die Unternehmen Holz Hölscher in Münster, Holz Michelsen in Mölln und Lübeck, Holz Possling in Berlin und die PVA AG im schweizerischen Altendorf wurden zum nächstmöglichen Zeitpunkt in die Holzring- Kooperation aufgenommen. Nach Thomas Spahn Holzwerkstoffe in Langerwehe Mitte 2012, ImHolz Leipzig und Holz-Zentrum Schwab in Hockenheim zum 01.01.2013 erwartet der Holzring somit einen Mitgliederzuwachs von über 15% für die nahe Zukunft. "Transparenz, Effizienz und die absolute Aufrechterhaltung der unternehmerischen Selbständigkeit werden auch weiterhin die entscheidenden Kriterien für eine Holzring-Mitgliedschaft sein", so Olaf Rützel, der die Kooperation auch zukünftig auf einem qualitativen und quantitativen Wachstumskurs sieht.

aus Parkett im Holzhandel 05/12 (Marketing)