Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


M.O.W. 2014

Boxspring: Must-Have im Möbelhandel


Bad Salzuflen. Mit einem Besucherplus, guter Stimmung, vielen Kontakten und reger Order endete die diesjährige M.O.W: Zum 30. Geburtstag hatten Messeleitung und Aussteller für jede Menge Innovation gesorgt. Das Thema Schlafen wurde in großer Bandbreite präsentiert.

Eine so erfolgreiche Messe ist das beste Geschenk zum Geburtstag", erklärte M.O.W.-Chef Bernd Schäfermeier zum Abschluss der fünftägigen Veranstaltung. Dass gerade die Jubiläumsveranstaltung bei Ausstellern wie Besuchern so gut ankam, freute Schäfermeier besonders. "Gute Messe", "hochzufrieden", "super Ergebnis", "mehr Frequenz", "viel Neues", "tolles Catering", "klasse Stimmung" - so lautete nach seinen Angaben häufig das Feedback.

Auf über 80.000 qm Ausstellungsfläche erwartete die Einkäufer im Messezentrum Bad Salzuflen ein Angebot mit zahlreichen Neuausstellern in allen Segmenten. Im Sortimentsbereich Schlafen bot die Messe eine umfangreiche Trendschau von Lattenrost, Matratze über Boxspring bis zu System-Schlafzimmern, die zeigen sollte, was 2015 in den Läden angesagt ist sowie Frequenz und Umsatz bringt. "Die Schlafzimmer komplett-Welt erlebt eine umfangreiche Veränderung", erklärte hierzu der Messechef. Boxspring sei im Möbelhandel ein Must-Have, sein Siegeszug habe die Schlafzimmer-Abteilungen wie kaum eine andere Trend- Entwicklung verändert, so Schäfermeier.

Der Hype, den Boxspringbetten im deutschen Möbelhandel ausgelöst haben, spiegelte sich auch auf der M.O.W. wider, auf der Modelle in zahlreichen Facetten und Preislagen zur Auswahl standen. Aber auch Ergänzungen - wie speziell darauf abgestimmte Nachtkonsolen sowie Schranksysteme - und Alternativkonzepte: Anbieter von Holzbetten und kompletten Schlafzimmersystemen bringen jetzt die Liegeflächen ihrer Betten ebenfalls auf Höhe und gestalten die Rahmen so, dass die Einlage von Boxspring inside möglich ist. Kopfteil-Polster und voll gepolsterte Kopfteile bringen zusätzlich die gewünschte Weichheit.

Weiterentwicklungen, Varianten und Alternativen der Betten-Spezialisten sind aktuell ebenso gefragt wie umfassende Antworten der Systemanbieter. Dementsprechend breit und vielfältig war der Sortimentsbereich Schlafen auf der M.O.W. insgesamt aufgestellt, "in aller Breite und Tiefe", so Schäfermeier, mit bekannten und neuen Lieferanten. "Weitere Ausstellerwünsche für 2015 liegen bereits vor. Wir tun unser Bestes diese umzusetzen."

M.O.W. Möbel Ordermesse Westfalica
Das Thema Boxspring wurde auf der M.O.W. in zahlreichen Facetten und Preislagen präsentiert.

Neben bekannten Unternehmen wie Wiemann, Disselkamp, Staud, IMS und LC erweiterte beispielsweise die Firma Welle ihren M.O.W.-Auftritt auf 1.500 Quadratmetern in der Messehalle 5. Ebenso kehrte mit Panthel ein langjähriger Aussteller ins konventionelle Lager des Messezentrums Bad Salzuflen zurück. Zusätzlich fanden sich Unternehmen wie Tempur, Sun Garden, Breckle, ADA, Jitona, Atlantic und SBA. Zu den Neuausstellern im Schlafen-Bereich zählten unter anderem Matralux, Biotex, IMG, darüber hinaus positionierten sich Spezialisten wie Bast oder Maggioni.

Insgesamt waren 406 Aussteller in Bad Salzuflen aus 34 Nationen vertreten (2013: 411). Zu den Besuchern zählten professionelle Möbelvermarkter aus ganz Europa: Einkaufsverband, Filialist, konventioneller Möbelhändler, das kleine Studio, SB/Discount-Spezialist, Junges Wohnen Häuser, Versender, Bau- und Heimwerkermärkte, Food- und Nonfood-Vermarkter sowie Onliner. "Gelobt wurde immer wieder die hohe Qualität der Besucher; vertreten waren Top-Entscheider aus allen Vertriebsschienen und Segmenten", so Schäfermeier.

"Wir sind stolz, dass wir mit der diesjährigen M.O.W. eine Veranstaltung präsentieren konnten, die dem Anspruch und dem Bedarf der Branche gerecht wird", erklärte der Messechef. Bereits jetzt arbeite sein Team daran, der gestiegenen Ausstellernachfrage zu entsprechen: Auf dem Gelände des Messezentrum Bad Salzuflen soll bis 2015 eine weitere neue Halle entstehen.

aus Haustex 10/14 (Wirtschaft)