Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Nachhaltigkeit

Verbraucher fordern mehr Information


Köln. Immer mehr Verbraucher wollen nachhaltig einkaufen, doch häufig mangelt es an entsprechenden Informationen: das ist das Ergebnis einer Untersuchung des IFH Köln. Die Verbraucher, deren Bewusstsein für nachhaltigen Konsum in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen sei, wollen sich direkt am Point of Sale informieren können.

Rund elf Prozent der 3.000 Befragten achten beim Einkaufen verstärkt auf Nachhaltigkeitsaspekte und kaufen daher überwiegend nachhaltige Produkte - das sind beinahe doppelt so viele Verbraucher wie noch vor drei Jahren. Jeder zweite Konsument würde zudem gerne häufiger nachhaltig einkaufen, auch wenn dieser Vorsatz im Alltag nicht immer umgesetzt werden kann. Auch diese Gruppe ist im Vergleich zu 2011 deutlich gewachsen.

Mit Blick auf die Ansprüche der Konsumenten gewinnt das Thema Nachhaltigkeit damit auch für Unternehmen noch mehr an Bedeutung. Dabei ist Corporate Social Responsibility (CSR) für viele Handelsunternehmen längst kein Fremdwort mehr, sondern fester Bestandteil einer nachhaltigen Unternehmensführung.


Deutlicher Nachholbedarf besteht aus Sicht der Konsumenten jedoch vor allem in Sachen Kommunikation: Drei Viertel der deutschen Verbraucher fühlen sich von Händlern unzureichend über deren Nachhaltigkeitsmaßnahmen informiert.

Die eindeutige Mehrheit der befragten Konsumenten wünscht sich eine zeit- und ortsnahe Kommunikation direkt am POS, etwa durch Prospekte (53 %) oder Plakate (52 %). Durch gezielte Informationen im Ladengeschäft können Kunden somit nachhaltige Produkte leichter identifizieren und einen nachhaltigen Einkauf einfacher umsetzen.

aus Haustex 11/14 (Nachhaltigkeit)