Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


imm Cologne 2015

Die 9 wird 9


Köln. Mit der imm Cologne öffnet am 19. Januar 2015 die erste internationale Interior-Design-Messe des Jahres ihre Tore. Im Sleep-Bereich der Halle wird im kommenden Jahr gefeiert. Das Motto des Fachverbandes Matratzen-Industrie: die "9 wird 9"

Seit neun Jahren zeichnet der Matratzenverband für die Halle 9 auf der Möbelmesse verantwortlich, außerdem steht im kommenden Jahr sein 10-jähriges Verbandsjubiläum an. "Wir finden, das ist filmreif", heißt es aus der Essener Zentrale. Daher wolle man die Gäste zu den besten Szenen aus den vergangenen Jahren im Lounge-Kino der Sleep 2015 willkommen heißen.

Auf der Freifläche in der Hallenmitte, der so genannten Sleep Lounge, will der Verband Motive des Films und des klassischen Kinos der 50er- und 60er-Jahre nutzen. Im Mittelpunkt des Geschehens stehen dabei Bilder, die als Filmstreifen die verschiedenen Kompetenzfelder des Verbands illustrieren sollen.

Wie bereits berichtet, ist die Halle 9 auch für die kommende imm cologne wieder komplett ausgebucht, "was angesichts der wirtschaftlich schwierigen Lage in unserer Branche durchaus positiv und vor allem als starkes Zeichen für die imm Cologne zu werten ist", wie der Matratzenverband betont. 96 Aussteller mit einem hohen Grad an Internationalität (56 Aussteller aus dem Ausland), darunter auch Neuaussteller wie das Schweizer Unternehmen Schlossatelier, Permaflex aus Italien, Dorsoo aus den Niederlanden, Kluft aus den USA und ADL aus Deutschland sind darunter.

Die imm Cologne ist der Treffpunkt für die gesamte Einrichtungs-Branche. Rund 1.300 Unternehmen aus 50 Ländern zeigen auf der Möbelmesse und der parallel stattfindenden LivingKitchen, was sie zu bieten haben. Insgesamt werden über 150.000 Besucher aus der ganzen Welt erwartet.

Der Sleep Bereich macht nach Angaben des Matratzenverbandes innerhalb der gesamten Möbelbranche einen Anteil von rund fünf Prozent aus. Dass die Nachfrage nach Ausstellungsfläche in diesem Segment in den letzten Jahren so stark gestiegen ist, wertet der Verband als Beweis dafür, wie stark das Konzept in diesem Bereich ist: Die imm Cologne konnte sich im Bereich Sleep auf internationaler Ebene als der Messestandort etablieren, und bei dieser Leistungsschau dabei zu sein, wurde für Matratzenhersteller zunehmend wichtiger.

Neben der ausgebuchten Halle 9 werden 2015 aufgrund des großen Flächenbedarfs der Frequenzbringer Tempur und einige andere Aussteller in die Halle 5.1 ausgelagert, die sie sich mit Kastenmöblern aus dem Prime Bereich teilen. Verbandsgeschäftsführer Dr. Ulrich Leifeld bedauert, dass das Sleep-Segment wieder auf zwei Hallen verteilt sein wird. "Gerade für unsere Fachbesucher hat die geballte Attraktivität des Angebots in einer starken Halle 9 jahrelang hervorragend dazu beigetragen, dass sich Köln zu einer wirklichen Leitmesse für den Bereich der Matratzen entwickeln konnte." Andererseits, räumt Leifeld ein, sei auch nachvollziehbar, dass die Kölnmesse als Wirtschaftsunternehmen bestehende Nachfrage bediene und somit mehr Aussteller ihre Produkte und Innovationen in Köln zeigen können.

Imm Cologne
Dr. Ulrich Leifeld, Geschäftsführer des Fachverbandes Matratzenindustrie: "Eine starke Halle 9 hat jahrelang hervorragend dazu beigetragen, dass sich Köln zu einer wirklichen Leitmesse für den Bereich der Matratzen entwickeln konnte."
Imm Cologne

Sleep@koelnmesse

Qualität und Vielfalt in zwei Hallen
Köln. Bereits auf der vergangenen imm Cologne reichte der Platz in Halle 9 nicht mehr aus. Und auch 2015 ist die Nachfrage der Aussteller für das Sleep-Segment auf der Kölner Möbelmesse wieder so groß, dass der Bereich erweitert wird. In Halle 5.1 werden Frequenzbringer Tempur und einige andere Aussteller zu finden sein, die sie sich mit Kastenmöblern aus dem Prime Bereich die Halle teilen.

"Langfristig wünsche ich mir eine starke Halle 9, die sich hochwertig und innovativ präsentiert, Qualität und Vielfalt zeigt", betont Dr. Ulrich Leifeld vom Fachverband Matratzenindustrie. "Es kann die Attraktivität der Messe nur steigern, wenn die Kapazitäten begrenzt sind und sich die Aussteller bemühen, dieses Konzept mitzutragen, selbst wenn dies vereinzelte Absagen seitens der Kölnmesse an interessierte Aussteller bedeuten könnte."
Treffpunkt der Branche wird auch auf der kommenden Möbelmesse die Sleep Lounge des Matratzenverbandes. Sie bleibt wie gewohnt in Halle 9 und wird nicht nur Kommunikationszentrum der Branche sein. Hier steigt auch 2015 wieder die traditionell am Messe-Dienstag stattfindende Party meet@sleep.
Imm Cologne
Die Sleep Lounge wird im Jubiläumsjahr des Matratzenverbandes mit Motiven des Films und des klassischen Kinos der 50er- und 60er-Jahre gestaltet.

Durch verspätete Anmeldungen, kurzfristige Absagen sowie spezifische Wünsche hinsichtlich der Flächengröße und des -standorts wird die komplexe Aufgabe, eine attraktive Halle zu gestalten, immer schwieriger. Mit Schlaraffia und Fey & Co. haben sich in diesem Jahr gleich zwei große Aussteller dazu entschlossen, in einem zweijährigen Turnus auszustellen; sie werden für 2016 zurück erwartet.

Traditionell ist die imm Cologne in Angebotsbereiche unterteil, die die Orientierung für die Besucher erleichtert. Neben dem Designbereich, der im nächsten Jahr die Hallen 1, 2..2, 3.2 und 11. umfasst, ist der Bereich "Junges Wohnen" Smart in den Hallen 7 und 8 ausgebucht. Smart vereint die Ansprüche jungen Wohnens an Praktikabilität und Vielseitigkeit mit einem trendkonformen Design für die Bereiche Wohnen, SB-Möbel und Schlafzimmereinrichtungen.

Textilien für Möbel, Polster, Wände und Fenster bekommen auf der Möbelmesse 2015 wieder eine eigene Bühne und heben so ihre Bedeutung für das Trendgeschehen im Einrichtungsbereich hervor. Mit dem eigenen Auftritt innerhalb der internationalen Einrichtungsmesse in Köln will das mit Top Editeuren besetzte Pure Textile wieder einen starken, dekorativen Akzent setzen. Als besonderes Format für ein besonderes Sortiment bietet Pure Textile auch 2015 wieder schöne Bezugsstoffe und exklusive Textilien für die Raumgestaltung.

Das alle zwei Jahre stattfindende Event ist nach seiner ausgesprochen erfolgreichen Einführung in 2011 zum integralen Bestandteil der imm cologne geworden und hat mittlerweile eine feste Heimat in Halle 3.2 gefunden. Hier trifft das für die Möbelbranche so wichtige Ergänzungssortiment mit seiner Einbindung in das Pure-Segment auf eine exklusive Nachbarschaft, wie sie die Stoff-Editeure suchen.

2015 verbindet Pure Textile zehn hochkarätige Textil-Marken, die ihre individuellen Ausstellungen um einen zentralen Platz herum gestalten. Die Firmen fokussieren sich auf internationale Messebesucher, die an exklusiven und dekorativen textilen Produkten und Kollektionen interessiert sind. Diese Piazza soll ein geselliger, lebendiger Treffpunkt sein und zugleich als kreatives Highlight und Herz des gesamten Marken-Auftritts funktionieren.

aus Haustex 12/14 (Wirtschaft)