Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


R+T 2015

Alle Hallen ausgebucht


Ende Februar 2015 präsentieren die führenden Hersteller von Rollladen, Markisen, Jalousien & Co. auf der R+T in Stuttgart in den Hallen 1 bis 9 wieder ihre Neuheiten rund um Material, Steuerungen, Energieeffizienz und Komfort. Der Veranstalter kündigt erneut eine Messe der Superlative an. Erwartet werden auf einem voll belegten Messegelände rund 860 Aussteller aus 40 Ländern rund um den Globus. Der Auslandsanteil auf der Fachmesse liegt derzeit bei etwa 74 %.

Neben bewährten Sonderschauen, Foren und Kongressen hat die Weltleitmesse ihr Angebot um neue Elemente erweitert. Für Architekten und Planer findet im Internationalen Congresscenter Stuttgart (ICS) The Art of Planning mit dem Fassadenkongress "Facades 2015" statt. Die Brücke von der äußeren Hülle des Gebäudes ins Innere schlägt der German Interior Designers Day (GID Day), der auf R+T 2015 zum ersten Mal veranstaltet wird. Daneben feiert auch das Gentner Forum "Das vernetzte Haus" Premiere. Es gewährt Einblicke in das komplexe Thema der Gebäudesteuerung und Hausautomation. Dazu zählen Komponenten zur effizienten Nutzung und Überwachung des Smart Homes ebenso wie Informationen zur bestmöglichen Kombination der Elemente aus Sicht des Planers.

Eine feste Größe im Rahmenprogramm ist der R+T Innovationspreis. Die Vergabe findet einen Tag vor Messebeginn statt. Unter dem Titel "Mehr als Licht und Schatten" greift die Sonderschau des IFT Rosenheim die Anforderungen rund um Komfort, Energieeffizienz und Sicherheit von Sonnenschutz, Tageslichtsystemen sowie Toren auf. Ergänzt wird das Angebot am 26. Februar durch den englischsprachigen ES-SO Workshop, der ebenfalls die Bereiche Sonnenschutz und Energieeffizienz thematisiert.

R + T
In Stuttgart trifft sich Ende Februar 2015 die Sonnenschutzbranche.

Für praktisches Kräftemessen ist beim traditionellen Handwerkerbattle gesorgt. Zweierteams treten in Aufgabenstellungen aus dem Alltag der Branche gegeneinander an - und das schnellere Team gewinnt.

aus BTH Heimtex 01/15 (Wirtschaft)