Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Hagebau

"2014 war ein absolutes Rekordjahr"


Mit Umsätzen in Höhe von 6,1 Mrd. EUR (+7 %) und 367 Gesellschaftern mit zusammen 1.651 Standorten brachte 2014 für die Hagebau im 50. Jahr ihres Bestehens gleich eine ganze Reihe neuer Bestmarken. "Es war für uns ein absolutes Rekordjahr", lautet dementsprechend die Bilanz von Heribert Gondert, Sprecher der Geschäftsführung.

Im Kerngeschäft Fachhandel verbesserte sich der zentralfakturierte Umsatz um 1,7 % auf 3,85 Mrd. EUR. Von den drei Sparten entwickelte sich der Holzhandel am stärksten. Er wuchs um 7,6 % auf 738,6 Mio. EUR. Der Fliesenhandel legte um 5,1 % auf 185,3 Mio. EUR zu, während der Baustoffhandel ein Plus von 0,3 % auf 2,93 Mrd. EUR verzeichnete.


Nach der Übernahme von 30 ehemaligen Praktiker/Max Bahr-Standorten hat sich die Zahl der Hagebaumärkte in Deutschland auf 327 vergrößert. Deren Netto-Verkaufsumsatz stieg um 22,7 % (flächenbereinigt 6,6 %) auf 1,84 Mrd.EUR. In Österreich gab es drei Neueröffnungen, so dass sich die Zahl der Standorte auf 41 erhöhte. Zusammen setzten diese gut 195 Mio. EUR um (+5,3 %). Insgesamt durchbrachen die deutschen und österreichischen Hagebaumärkte 2014 erstmals die Umsatzgrenze von 2 Mrd. EUR.

aus BTH Heimtex 02/15 (Wirtschaft)