Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


IMM Cologne 2015, Köln

Design-Segment Pure entwickelt sich positiv


Der hohe Anmeldestand für die IMM Cologne 2015 lässt die Organisatoren auch für das nächste Jahr eine Fortsetzung des Erfolgskurses der letzten Jahre erwarten. Dabei sorgen strukturelle Maßnahmen der Koelnmesse dafür, dass das Einrichtungs-Event zum Jahresanfang sich nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ weiterentwickelt.

Indikator hierfür ist die dynamische Entfaltung des Design-Segments Pure. Die traditionell in der Halle 11 angesiedelten Premium-Marken zeigen hier auf drei Ebenen alles, was das aktuelle Interior Design zu bieten hat. Damit hat sich dieses Kult-Segment der Messe zum Brennpunkt der internationalen Designszene entwickelt, an dem sich Business, Designer und Designfans treffen. Hier bündeln sich Innovationen, außergewöhnliche Inszenierungen und Lifestyle und hier zeigen sich auch viele Teppichanbieter.

Um dem wachsenden Luxus- und Komfort-Segment Raum zu schaffen, wird der klassische Pure-Bereich in Halle 11 im Januar 2015 in die Halle 10.1 ausgedehnt. Zusammen mit Pure Village (Halle 2.2), Pure Editions (Halle 3.2 und 2.2) und Pure Talents (Halle 1) erstreckt sich Pure damit über nunmehr fünf Hallen.

Spannend für die Teppichbranche ist ausserdem das im Zwei-Jahres-Turnus veranstaltete Sonderformat Pure Textile. Dort werden im Januar wieder europäische Top-Editeure hochwertiger Wohntextilien ihre Kollektionen und Neuheiten in einem besonders sinnlichen Ambiente präsentieren.

Imm Cologne
Strukturelle Maßnahmen der Koelnmesse sorgen dafür, dass sich die IMM Cologne nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ weiterentwickelt.

In dem 2010 eingeführten Format Pure Village herrschen demokratische Verhältnisse: Eine von urbanen, kompakt verdichteten Strukturen inspirierte Messearchitektur bietet großen wie kleinen Marken gleich hochwertige Präsentationsmöglichkeiten für ihre designorientierten Produkte rund ums Wohnen. Einen Stammplatz in Pure Village haben auch die Vertreter der jungen Designer-Generation, die bei der IMM Cologne seit Jahren als "Young Professionals" ihre Produkte präsentieren. Der neue Name "Pure Startup" soll die konzeptionelle Zugehörigkeit der hier performenden unabhängigen Designer und Designstudios zum Design-Segment Pure betonen.

Zu guter Letzt gehört Pure Editions, die Plattform der IMM Cologne für kreative Marken mit visionären Produkten und Produktkonzepten, sicherlich zu den begehrtesten Formaten von Pure. Pure Editions setzt auf konzeptionelle Präsentationen, in denen visionäres Design und ambitionierte Marken als gleichrangige Akteure im Designprozess verstanden werden.

aus Carpet XL 04/14 (Wirtschaft)