Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Heimtextil 2015

Internationale Trendschau beim weltgrößten Branchentreff


Frankfurt. Besser kann das Jahr kaum starten: Vom 14. bis 17. Januar 2015 öffnet mit der Frankfurter Heimtextil die weltgrößte Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien ihre Tore. Neben einem weltweit einzigartigen Produktangebot für Bad-, Bett- und Tischtextilien, Fenster, Polster, Boden sowie Wand und Sonnenschutz bietet die Heimtextil 2015 visionäre Trendpräsentationen, Informationsveranstaltungen, internationale Awards und Branchenevents. Die Messe verzeichnet einen hervorragenden Anmeldestand mit bekannten Neuausstellern und zurückgekehrten Marken. Ein weiterer Höhepunkt ist die Verleihung des Haustex Star für die Bettenfachhändler des Jahres.

Wir haben den Anspruch, mit der Heimtextil 2015 der internationalen Branche nicht nur ein möglichst umfassendes Produktangebot zu bieten, sondern vor allem den frühestmöglichen Ausblick auf anstehende Themen und Trends zu geben", erklärt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies. "Ich bin mir sicher, dass die Heimtextil 2015 diesem Anspruch gerecht wird. Der große Zuspruch der Aussteller und ein neu konzipiertes, aufwändig gestaltetes Trendareal unterstreichen dies."

Schon im Herbst zeichnete sich ein positiver Ausstellertrend ab, wie Heimtextil-Objektleiterin Meike Kern ergänzt: "Wir freuen uns natürlich, dass sich auch in diesem Jahr schon frühzeitig namhafte Aussteller angemeldet haben und wir sogar einige Rückkehrer und Neuaussteller auf der Heimtextil 2015 begrüßen können. 2014 stellten 2.714 Unternehmen aus und brachten der Heimtextil erneut ein Ausstellerwachstum. Diese positive Entwicklung wird sich 2015 fortsetzen."

Das äußert sich nicht nur in einer größeren Ausstellungsfläche und einem vielversprechenden Anmeldestand, sondern auch darin, dass die Heimtextil 2015 einige namhafte Neuaussteller begrüßen darf. Bei den Haustextilien sind dies unter anderem: Andersen Textiles, bb&dd, EG.Heild, Fossflakers, GI.PE. Tex, Mistral Professional Textiles, Sot. Sboras, Spacio Repos, Tejidos Acabados Teycu, Udden, Värnamo Sängkläder, Visco Foam, von Erika und Westmark. Als Rückkehrer bei den Haustextilien werden C-ENG, David Fussenegger, Fussenegger Heimtextilien, Steiner und Zoeppritz zur Heimtextil 2015 erwartet.

Die Halle 8, gemeinsam mit der Halle 11 traditionell der Anlaufpunkt der Haustex-Branche, ist ausgebucht. Hier entsteht zur Heimtextil 2015 wieder ein starkes Zentrum für Bettwäsche, Bettwaren und Badtextilien. Nahezu alle prominenten Namen der Branche werden in den beiden Hallen vertreten sein, wie etwa Brinkhaus, Billerbeck, Centa Star, Heinrich Häussling, OBB, Sanders oder Traumina.

Auch in Sachen Bettwäsche bietet die Heimtextil ein weites Spektrum: Alle deutschen und international bekannten Marken sind präsent, wie etwa Adam Matheis, Curt Bauer, Biberna Schmänk, Bierbaum, Estella, Fischbacher, Fleuresse, Formesse, Ibena, Irisette, Kaeppel, Schlossberg oder Wülfing. Wie gewohnt sind auch namhafte Frottierhersteller an Bord, wie zum Beispiel Cawö, Dyckhoff, Ernst Feiler, Möve Frottana und Vossen. Im Bereich der Tischwäsche werden unter anderem Alfred Apelt, Pichler und Sprügel Hometex ausstellen. Bei den Wohndecken sind Unternehmen wie Biederlack, Eagle Products, Esprit, Hinterveld oder Pad Home Design vertreten.

Auch in diesem Jahr spricht die Messe mit der Initiative "Bed’n Excellence" wieder gezielt Bettenfachhändler aus Deutschland an und bietet ihnen umfangreiche Serviceleistungen rund um den Messebesuch. "Für uns zählen Bettenfachhändler zu den wichtigsten Besuchergruppen, denen wir mit diesem Programm einen Sonderstatus zuteil werden lassen möchten", betont Meike Kern. Daneben bilden natürlich auch Raumausstatter eine bedeutende Besucherzielgruppe, denen die Messe mit dem erfolgreichen Kundenprogramm "Heimtextil Insider" auch 2015 eine optimale Ansprache bieten will.

Unter dem Stichwort "Heimvorteil" hat die Messe 2014 erstmals allen Mitgliedern der Einkaufskooperationen Bettenring, Decor-Union, MZE/2HK, Südbund und Wotex die Möglichkeit gegeben, die Heimtextil ganz komfortabel und im exklusiven Rahmen zu besuchen. 2015 sind mit dem FHR Fachhandelsring, Hometrend sowie dem ABK neue Partner hinzu gekommen.

Heimtextil Frankfurt
Alle deutschen und international bekannten Bettwäsche-Marken sind auf der Heimtextil-Messe in Frankfurt wieder präsent.
Heimtextil Frankfurt
In den Hallen 8 und 11 stellen auf der Heimtextil auch 2015 wieder alle Top-Player der Haustextilbranche aus.
Heimtextil Frankfurt

Haustex Star 2015 – Preisverleihung in Halle 8


Die Leuchttürme der Branche werden ausgezeichnet: Der Haustex Star für die Bettenfachhändler des Jahres wird zum mittlerweile neunten Mal verliehen. Mit diesem Preis zeichnet die Haustex Fachhändler aus, die mit ihrem beispielhaftem Engagement wichtige Impulse geben. Nicht umsonst wird der Preis mittlerweile von vielen als "Branchen-Oscar" bezeichnet.

In diesem Jahr findet die feierliche Preisverleihung mit Unterstützung der Messe Frankfurt am Donnerstag, den 15. Januar um 17 Uhr in Halle 8 statt. Insgesamt werden 11 Fachhändler für ihre Leistungen in ganz unterschiedlichen Bereichen ausgezeichnet: etwa für den besten Umbau, eine gelungene Neupositionierung oder das interessanteste Kundenevent. Außerdem wird erneut eine Persönlichkeit des Jahres gewürdigt.

Die Haustex lädt die Besucher aus der Branche herzlich zur Preisverleihung ein. Im Anschluss daran findet in der Halle 8 die Party Afterwork@Heimtextil statt, die von der Messe ausgerichtet wird. Eine gute Gelegenheit, in ungezwungener Atmosphäre die Preisträger und viele andere Branchenvertreter kennenzulernen und den Austausch zu pflegen. Nicht zuletzt lässt sich auch im druckfrischen Sonderheft zum Haustex-Star blättern, das hier erstmals verteilt wird.

Ein traditionelles Highlight der Messe ist die Preisverleihung des Haustex Star für den Bettenfachhändler des Jahres. Sie findet am Messedonnerstag, 15. Januar, ab 17 Uhr in der Halle 8.0 statt. Anschließend sind alle Beteiligten zu "Afterwork@Heimtextil" eingeladen, die von der Messe veranstaltet wird. Hier besteht ausreichend Gelegenheit zum Austausch mit Branchenkollegen - und natürlich mit den frisch gebackenen Preisträgern.

Zusätzlich zur bisherigen Ausstellungsfläche belegt die Heimtextil 2015 auch die Hallenebene 4.0. Sie wird zur zentralen Anlaufstelle für alle, die besonders innovative Produkte und Zukunftsthemen suchen. Dazu gehört das boomende Thema Digitaldruck, für das auch Branchengrößen wie Epson Europe oder Hewlett Packard auftreten. Ergänzt werden die Produktpräsentationen der Aussteller durch die European Digital Textile Conference, die zum zweiten Mal in Kooperation mit dem World Textile Information Network (WtiN) veranstaltet wird.

Event-Highlight in der Halle 4.0 wird der "Heimtextil Theme Park". Er erweitert die frühere Trendschau, wandert zugleich vom Forum in die Halle 4.0 und bietet eine völlig neue Präsentationsform für die Trendthematik. Der "Theme Park" bietet Raum für eine umfassende Inszenierung branchenrelevanter Zukunftsthemen. Eine Reihe von Maßnahmen lenkt die Aufmerksamkeit auf designorientierte, zeitgeistige Aspekte.

Dazu gehört eine "Material Gallery", die ausgewählte Produkte der Aussteller umfasst. Sie gibt eine Gesamtübersicht über die Wohntextiltrends, kategorisiert nach den Trendthemen 2015/2016. Ein "Colour Pavillon" setzt explizit die aktuellen Farbtrends in Szene. Innerhalb des "Theme Parks" entsteht weiterhin ein Hospitality-, ein Retail- und ein Nachhaltigkeitsareal. In einem "Conference Space" und in der "Community Area" erwarten die Besucher Vorträge hochkarätiger Referenten sowie Gelegenheit zum Austausch unter Fachkollegen.

Außerdem wird es im "Theme Park Cinema" auch Filmvorführungen geben. Grundlage für die visionären Inszenierungen innerhalb des "Heimtextil Theme Parks" bilden die Trendaussagen des Heimtextil Trends 2015/2016, der unter dem Motto "Experience" steht. Er wurde von einem international besetzten Trendtable erarbeitet, der sechs weltweit renommierte Designbüros umfasst. Hauptverantwortlich zeichnet in diesem Jahr das Stijlinstituut Amsterdam aus den Niederlanden, das das Heimtextil Trendbuchs gestaltet hat.

Ein umfangreiches Seminar- und Vortragsprogramm zu den Themen Online-Handel und Online-Marketing erwartet die Heimtextil-Besucher am Messemittwoch im "Lecture Square" in der Galleria 1. Die Beiträge der Experten geben praxisnahe Anwendungsbeispiele. Für e-Commerce-Einsteiger bietet die Heimtextil 2015 Basisvorträge an. Und auch Einzelhändler mit Vorkenntnissen können sich in Vertiefungsvorträgen auf den neuesten Stand bringen. Alle Referate werden ins Englische übersetzt und sprechen somit sowohl nationale als auch internationale Messegäste an.

Auch in diesem Jahr zeigt "New & Next" die kreativen Designideen der nächsten Generation. Die speziellen Präsentationen der Start-up-Unternehmen und jungen Designer werden zur kommenden Heimtextil erstmals über den haustextilen Bereich hinaus auf alle Produktgruppen der Heimtextil ausgeweitet. Zu den Teilnehmern gehören vielversprechende Labels wie bb&dd aus Tunesien, Maison des Dunes aus Marokko, Sirftex aus Portugal, Udden aus Slowenien und von Erika aus Deutschland. Sie alle überzeugen durch besonders kreative Designs und setzen dabei teilweise auch auf nachhaltige Unternehmenskonzepte.

aus Haustex 01/15 (Wirtschaft)