Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Jab Anstoetz Flooring

Wie der rote Faden des Lebens


Nach der erfolgreichen Designer--Teppichkollektion Characters gibt es bei Jab Anstoetz Flooring jetzt eine Fortsetzung: Die Red Threa-d Collection ist in Zusammenarbeit mit dem Schweden Staffan Tollgård entstanden.

Wie die Kollektion zu ihrem Namen (Red Thread - roter Faden) gekommen ist, erzählt der Designer selbst: "Der Begriff roter Faden’ spielt seit über zehn Jahren eine zentrale Rolle bei meiner Arbeit als Interior Designer. Ich verwende ihn als Metapher, um die Reise zur kreativen DNA jedes meiner Projekte zu beschreiben - zum Kern aller Dinge, der Interieur, Architektur und Umwelt verbindet."

In Tollgårds erster Teppichkollektion ist aus dem sprichwörtlichen ein realer roter Faden geworden. Insbesondere mit dem gleichnamigen Teppich, dessen stilbildendes Element je nach Präferenz des Käufers entweder aufwändig verschlungen oder eher strukturiert und geradlinig gestaltet werden kann.

Die Idee für das Gemeinschaftsprojekt entstand im Vorfeld des London Design Festivals. Auf der Suche nach Inspirationen für die geplante Kollektionserweiterung wurde Michael Constable, Geschäftsführer von Jab Anstoetz International Furnishings, bei der Staffan Tollgård Design Group fündig. Das renommierte Interior-Büro hatte zu einer Präsentation seiner neuesten Entwürfe eingeladen, die Constable durch ihren gekonnten Mix aus Formen, Farben und Materialien begeisterten. Spontan beschloss er, den Wahl-Londoner in seine Pläne einzubeziehen. Und Tollård sagte zu, den kreativen Part zu übernehmen.

Jab Teppiche Heinz Anstoetz KG
Red Thread steht für die zahllosen Wendungen des Lebens – im spannenden Wechsel zwischen langsamen und dynamischen Bewegungen.

Von da an ging alles Schlag auf Schlag. Bei dem ersten Arbeitstreffen Mitte Oktober einigte man sich auf das Thema "Oberflächen", das sowohl von der Natur geschaffene wie von Menschenhand gefertigte Strukturen umspannen sollte. Tollgård entwickelte erste Ideen zu einer Capsule Collection für den britischen Markt. Kreative Einschränkungen gab es dabei keine: Mit dem Know-how des Teams von Jab Anstoetz im Rücken, durfte der Designer seiner Fantasie freien Lauf lassen. Die fertigen Skizzen wurden von den Bielefeldern als CAD-Entwürfe umgesetzt, die dann in die Fertigung zu Jab Anstoetz gingen.

Schon die ersten Muster überzeugten Staffan Tollgård und Michael Constable. Aus den zweidimensionalen Entwürfen waren Teppiche mit einer differenzierten Haptik geworden. Die unterschiedlichen Materialien und Techniken, die für jedes der acht Designs ausgewählt wurden, setzten das gewählte Thema individuell um. Und weil die komplette Kollektion von Hand getuftet und präzise in Form geschoren wird, sind alle Teppiche Unikate, die je nach Modell individuelle Wünsche in puncto Farbgebung, Größe und Detailausführung beim Dessin erfüllen.

aus BTH Heimtex 03/15 (Sortiment)