Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Forbo

Mit Bodenbelägen und Klebstoffen deutlich mehr verdient


Nach zuletzt stagnierenden Umsätzen geht es bei Forbo wieder aufwärts. 2014 erreichten die Schweizer ein Plus von 2,3 % (in Lokalwährungen +4,6 %) auf 1,23 Mrd. CHF (1,16 Mrd. EUR). Für 2015 kündigt der Konzern "eine Vielzahl zusätzlicher Maßnahmen" an, um die negativen Währungseffekte des Schweizer Frankens zu kompensieren.

Teilweise zweistellige Steigerungsraten gab es beim Gewinn: Das EBITDA fiel mit 185,1 Mio. CHF um 7,6 % höher aus als 2013. Das EBIT aus fortzuführenden Geschäftsbereichen konnte auf 149,4 Mio. CHF verbessert werden. Und das Jahresergebnis aus fortzuführenden Geschäftsbereichen lag mit 123,4 Mio. CHF sogar 12,0 % über dem Vergleichswert.

Der Geschäftsbereich Flooring Systems (Bodenbeläge und Bauklebstoffe) konnte mit dieser Entwicklung nicht ganz Schritt halten. Die Umsätze verbesserten sich dennoch um 1,3 % auf 884,6 Mio. CHF. Der Anteil am Konzernumsatz beläuft sich damit auf 72,1 %, nach 72,8 % im Vorjahr.


Mit weiteren Optimierungen von Prozessabläufen habe man das EBIT der Flooring-Sparte nochmals steigern können, so das Unternehmen. Es verbesserte sich um 8,9 % auf 123,4 Mio. CHF.

aus FussbodenTechnik 03/15 (Wirtschaft)