Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Jordan: Viel Prominenz bei der Benefizgala "Handwerk trifft Sport"

50.000 EUR für soziale Einrichtung


Bei seiner vierten Benefizgala schaffte es Großhändler Jordan mit vielen Prominenten aus dem Wintersport, die 250 geladenen Gäste zu einem Spendenrekord zu animieren. 50.000EUR kamen für den Kasseler Kinderschutzbund und die Björn Schulz-Stiftung zusammen.

Auf der vierten Benefizgala von Großhändler Jordan zeigten sich die 250 anwesenden Gäste großzügig: Insgesamt spendeten sie 50.000 EUR für soziale Einrichtungen, die Kinder und ihre Familien unterstützen.

Über die finanziellen Mitel freuen können sich der Kinderschutzbund in Kassel, wo Deutschlands größter Bodenbelagsgroßhändler seinen Hauptsitz hat, und die Björn Schulz-Sitftung.

Der Kinderschutzbund wird in Kürze ein neues Familienzentrum errichten.

Die Björn Schulz-Stiftung kümmert sich in einem Kinderhospiz in Berlin sowie Erholungszentren auf Sylt und am Chiemsee um Familien. Im Letzteren soll der finale Bauabschnitt vollendet werden.

W. & L. Jordan GmbH
Inhaber Jörg L. Jordan im Kreise von aktiven und ehemaligen Sportlern aus Wintersport und Fußball, die Spenden für den guten Zweck einwarben.
W. & L. Jordan GmbH
50.000 EUR kamen auf der von Großhändler Jordan organisierten Benefizgala zusammen.

Die prominenten Wintersportler, unter ihnen Persönlichkeiten und Joka-Markenbotschafter wie Magdalena Neuner, Silke Kraushaar-Pielach, Arnd Pfeiffer, Erik Lesser und Franziska Hildebrand waren zu dem wohltätigen Anlass gekommen, um die Sponsoren zu motivieren, für den guten Zweck zu spenden. Die Sportler stellten Sammlerstücke aus ihrer Karriere für eine Tombola zur Verfügung.

Gastgeber Jordan hatte über seine 60 Niederlassungen in ganz Deutschland und Österreich Kunden aus Handwerk und Fachhandel zur Wohltätigkeitsveranstaltung eingeladen. Am Vormittag des Folgetages standen noch einige der Athleten wie Biathlon-Weltmeister Erik Lesser in der Ausstellung des Unternehmens am Stammsitz in der Horst-Dieter-Jordan-Straße für eine öffentliche Autogrammstunde zur Verfügung.

Bis vor Kurzem trug die Straße noch vollständig dem Namen Töpfenhofweg. Angeregt durch Inhaber Jörg L. Jordan wurde zu Ehren des im April 2014 verstorbenen Seniorchefs Horst-Dieter Jordan die Güterbahnhofstraße sowie ein Teil des Töpfenhofweges, an dem Jordan ansässig ist, offiziell in "Horst-Dieter-Jordan-Straße" umbenannt.

aus BTH Heimtex 06/15 (Marketing)