Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Casa 2016

Kompakte Fachmesse mit persönlichem Flair


Salzburg - Nach der erfolgreichen Messe "Belétage" Anfang dieses Jahres liegt die Latte für die Messe "Casa" recht hoch, die sich im Zweijahresturnus mit der Beletage abwechselt und für 2016 wieder auf dem Programm steht. Die "Internationale Fachmesse für kreatives Wohnen, Einrichten und Lifestyle" wird vom 27. bis 30. Januar 2016 im Messezentrum Salzburg stattfinden.

Veranstalter Reed Exhibitions Messe Salzburg erwartet wieder mehr als 140 Aussteller aus dem In- und Ausland und rund 8.000 Fachbesucher aus den Berufsgruppen Raumausstatter, Einrichtungsberater, Bodenleger, Tapezierer, Polsterer und Sattler, Tischler, Architekten, Designer, Hotelausstatter, Objekteure, Technische Büros und Fachhändler für Bettwaren, Gardinen und Dekorstoffe.

"Die Casa gilt ja nicht nur als bedeutendste Einrichtungsfachmesse und nationale Branchenplattform Österreichs", skizziert Matthias Limbeck, Geschäftsführer von Organisator Reed Exhibitions Messe Salzburg, den Stellenwert der Messe, "sie hat sich darüber hinaus längst als interregionale Fachmesseplattform auch für Fachbesucher aus dem süddeutschen Raum, aus Norditalien und den östlichen Nachbarländern, vor allem Slowakei, Tschechien und Slowenien, etabliert. Dies unterstreicht der hohe Auslandsbesucheranteil von knapp 35 Prozent eindrucksvoll. Deshalb wollen wir alles daran setzen, die Dynamik und Power, die sich in der Casa des Jahres 2014 und der Belétage 2015 manifestiert haben, mit der Casa 2016 fortzusetzen und möglichst noch zu steigern".

Casa
"Die Casa gilt als bedeutendste Einrichtungsfachmesse und nationale Branchenplattform Österreichs."

Außerdem stelle die Casa laut Limbeck als klassische KMU-Messe das Paradebeispiel einer exquisiten, hochwertigen interregionalen Fachmesse dar, die gegenüber großen internationalen Branchenfachmessen den Vorteil biete, einen kompakten und repräsentativen Überblick über Neuheiten, Trends und aktuelle Sortimente der maßgeblichen Anbieter zu ermöglichen. Darüber hinaus gewähre sie Ausstellern und Fachbesuchern ausreichend Zeit und Gelegenheit zu ausführlichen, persönlichen Gesprächen und fachlichem Austausch - und das in einem von der Dimension und Atmosphäre her angenehmen, eleganten und anregenden Ambiente.

Wie CASA-Messeleiter Wilfried Antlinger berichtet, haben viele Aussteller für 2016 den Frühbucher-Bonus genutzt: "Sie sichern sich dadurch nicht nur eine optimale Platzierung ihres Messestandes, sondern können so ihren Messeauftritt in Zusammenarbeit mit uns von langer Hand planen und gestalten." Das Messeteam von Reed Exhibitions ist dabei, für die kommende Casa ein attraktives Rahmenprogramm zu entwerfen, bei dem neben aktuellen fachlichen Themen auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommen soll.

aus Haustex 07/15 (Wirtschaft)