Werkhaus
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Windmöller

Feuer verursacht hohen Sachschaden


Am 16. Juli 2015 hat es im Blockheizkraftwerk auf dem Gelände des Augustdorfer Bodenbelagsherstellers Windmöller einen Unfall gegeben. Im Rahmen von Routinearbeiten sei es zu einer Verpuffung gekommen, die einen Großbrand auslöste. Dabei wurde ein Kesselhaus völlig zerstört, das auch als internes Heizkraftwerk fungiert. Ein Sachverständiger beziffert den entstandenen Sachschaden auf 3,5 bis 4 Mio. EUR.

Die Produktion von Bodenbelägen wurde mittlerweile wieder in vollem Umfang aufgenommen. Engpässe in der Warenverfügbarkeit gebe es nicht, teilt das Unternehmen mit.


Bei dem Feuer wurden zwei Mitarbeiter verletzt; neben einem Leicht- gab es auch einen Schwerverletzten. Dieser hat mittlerweile die Intensivstation verlassen und befindet sich auf dem Weg der Besserung.

aus BTH Heimtex 09/15 (Wirtschaft)