Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Jordan: Erfolgreiche Benefiz-Gala "Handwerk trifft Sport"

52.000 EUR für soziale Einrichtungen gesammelt

Stolze 52.000 EUR sind bei der Benefiz-Gala "Handwerk trifft Sport" zusammen gekommen, mit der Großhändler Jordan soziale Einrichtungen unterstützt. Kunden aus Deutschland und Österreich trafen in Kassel auf prominente Wintersportler und Vertreter aus der Industrie. Neben der guten Sache kam dabei der Spaß dabei nicht zu kurz.

Soziales Engagement beweist Jörg L. Jordan mit seiner Aktion "Handwerk trifft Sport". Der Geschäftsführende Gesellschafter von Großhändler Jordan nutzte Ende April die Jahreshauptversammlung der Joka Fachberater in Kassel, um Fachhandels- und Handwerkskunden aus Deutschland und Österreich gleich noch zu einer Benefiz-Gala einzuladen. Sie konnten bei dieser Gelegenheit die beiden Standorte am Stammsitz des Grossisten besichtigen und die Highlights der Stadt kennen lernen. Der Höhepunkt war jedoch die Charityveranstaltung am Abend, bei der gefeiert, aber auch kräftig Spenden für die gute Sache gesammelt wurden.

Reichlich Sportprominenz hatte sich dazu in der Hotelwelt La Strada eingefunden. Neben der Fußball-Legende Horst Eckel aus der Weltmeistermannschaft von 1954 waren populäre Wintersportler und Joka-Werbeträger wie die Biathleten Magdalena Neuner, Arnd Peiffer, Evi Sachenbacher-Stehle und Michael Greis sowie die Rodlerin Silke Kraushaar-Pielach gekommen, um die Spendenbereitschaft der Sponsoren aus dem Kreis der Geschäftspartner von Jordan zusätzlich zu erhöhen. Angesichts der mit Raritäten und Sammlerstücken wie den Sprungskiern des nordischen Kombinierers Ronny Ackermann oder den Langlaufskiern von Tobias Angerer gespickten Tombola ließen sich die Anwesenden nicht lange bitten, so dass am Ende des Abends die stolze Summe von 52.000 EUR zusammen gekommen war.

W. & L. Jordan GmbH
Mit dem Spendenergebnis sehr zufrieden waren Gastgeber Jörg L. Jordan (5. von rechts) und seine Unterstützer (von links): Michael Heim (Mapei), Ingo Buchholz (Kasseler Sparkasse), Susanne Jordan (Kinderschutzbund Kassel), Guido Müller (Boen), Petra Behle (Tour der Hoffnung für die Palliativstation des Kinderkrankenhauses am Klinikum Kassel), Albert Waibel (Tarkett), Magdalena Neuner (Björn Schulz Stiftung), Andreas Jesek (Mercedes Benz-Niederlassung Kassel) und Thomas Müllerschön (Uzin Utz).

Die Spenden gingen an drei Einrichtungen, die sich jeweils mit Heilung und Rehabilitation schwerstkranker Kinder und deren Familien beschäftigen. Prof. Dr. Michaela Nathrath, Leiterin der Palliativstation des Kinderkrankenhauses am Klinikum Kassel, freute sich nicht nur über die finanzielle Unterstützung in Form von 10.000 EUR, sondern nutzte die Gelegenheit, um den Anwesenden ihr Konzept vorzustellen. Der Kasseler Kinderschutzbund erhielt 20.000 EUR, die der Errichtung eines neuen Familienzentrums zugute kommen. Und schließlich die Björn Schulz Stiftung, Betreiberin eines Kinderhospizes in Berlin und eines Erholungszentrums auf Sylt. Seit dem letztem Jahr kümmert man sich zusätzlich auf dem Irmengardhof am Chiemsee um die psychosoziale Nachsorge von Familien mit krebs- oder chronisch kranken Kindern. Dort werden die 20.000 EUR für den zweiten Bauabschnitt eingesetzt.

Ein Scheck über 2.000 EUR ging außerdem an den Kinderzirkus Rambazotti, dessen jugendliche Mitglieder im Rahmen der Gala aufgetreten waren. Sie hatten ebenso zur Unterhaltung der Gäste beigetragen wie die erst 13-jährige Sängerin Steffi Müllerschön, bekannt aus der TV-Show Supertalent.

aus BTH Heimtex 06/13 (Marketing)