Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Baumax

Standorte gehen an Obi, Hagebau und Hornbach


Seit Wochen laufen die Verhandlungen über den Verkauf der angeschlagenen österreichischen Baumarktkette Baumax. Jetzt melden lokale Medien den Verkauf von rund 70 der insgesamt 106 Standorte in Österreich, der Slowakei, Slowenien und Tschechien an die österreichische Supernova. Das Unternehmen betreibt Shopping- und Fachmarktzentren und wird in den Filialen mit Obi zusammenarbeiten: Der deutsche Baumarktprimus wird Betreiber der Niederlassungen. Dieses Geschäftsmodell verfolgen beide Firmen schon jetzt in zwei österreichischen Obi-Märkten. Bislang gab es in der Alpenrepublik 33 Obi-Standorte. 16 davon wurden von Franchisenehmern betrieben.

Sechs weitere Märkte gehen an vier österreichische Gesellschafter der Hagebau, die dann mit ingesamt 47 in der Alpenrepublik vertreten sein wird. Und auch Hornbach hat die Überhame einer Filiale in Insbruck angekündigt, es ist die 14. in Österreich.

Hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG
Obi wird neuer Betreiber von 41 Baumax-Märkten in Österreich und vergrößert sein dortiges Filialnetz auf 74 Standorte.

aus BTH Heimtex 10/15 (Wirtschaft)