Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


FN Neuhofer

Auf dem Weg zum Weltmarktführer


"Der Vorteil eines Familienunternehmens ist, dass man rasche Entscheidungen treffen kann und die Umsetzung sehr schnell erfolgt", sagt Franz Neuhofer, Geschäftsführer des gleichnamigen Leistenherstellers, und bezieht sich dabei auf den Ausbau des Standortes Zell am Moos in Österreich. In den Jahren 2013 und 2014 wurde bereits in modernste Anlagen im Bereich der Hobel- und Ummantelungstechnik sowie Verpackungsroboter und Anlagenverkettungen investiert. Im Mai 2015 hat der Hersteller diese Investitionen in Höhe von 8 Mio. EUR mit der Inbetriebnahme von sechs vollautomatischen Verpackungsrobotern zunächst abgeschlossen.

Das bereits in zehnter Generation geführte Unternehmen hat 2014 eine Umsatzsteigerung von rund 4 % auf 42,5 Mio. EUR erzielt. Jetzt, im Jahr seines 365-jährigen Bestehens, steht der Fortschritt unter dem Motto "Industrie 4.0". Leitrechner, die mit den Maschinen perfekt kommunizieren und ein rationelles Interagieren der Maschinen untereinander, sind Grundlage für die Erweiterung der Kapazitäten.

Neuhofer Holz GmbH
Franz Neuhofer jun.: "Wir können das gesamte Zubehör für Boden, Wand und Decke aus einer Hand bieten und legen trotz starken Wachstums größten Wert auf die Erfüllung individueller Kundenwünsche, beispielsweise hinsichtlich Profilierung, Oberflächen, Liefermengen und -termine."

In den kommenden fünf Jahren will Neuhofer an der Umsetzung eines Standortkonzeptes arbeiten, das den Warenfluss von der Anlieferung der Rohware bis zur Auslieferung des Endproduktes so effizient wie möglich abwickelt. Darüber hinaus sind der Neubau eines Bürogebäudes mit großzügigem Showroom sowie weitere Produktionsflächen geplant. Die Vision für die nächsten Jahre ist definiert: Weltweiter Marktführer für Leisten und Profile werden und mit neuen Produktlinien neue Märkte erschließen.

aus ParkettMagazin 05/15 (Wirtschaft)