Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Brinkhaus:

Besserer Durchschnittsbon dank Boxspring


Bocholt. Mit seinen Boxspringbetten orientiert sich Brinkhaus an den hohen Erwartungen des Fachhandels. Dort punktet das Unternehmen mit einem vielfältigen Angebot an Design, Formen und Größen, aber auch mit individueller Fertigung und kurzen Lieferzeiten. Das macht sich auch im Umsatz bemerkbar.

Für die Inhaber des Fachgeschäftes Betten Haus in Neustadt an der Weinstraße war es wichtig, einen Lieferanten zu finden, der in Qualität, Leistung und Lieferzeit ein hochwertiges Angebot an Boxspringbetten offerieren kann. Klaus und Beatrix Burk suchten einen verlässlichen Partner: "Wir brauchen Hersteller, die wie wir an treuen und langjährigen Partnerschaften interessiert sind", berichtet Klaus Burk.

Bei Brinkhaus wurden sie fündig: "Wir waren gleich beeindruckt von der hohen Qualität und schon nach den ersten Gesprächen von Sortiment und Marketing überzeugt," erinnert sich Burk. Mehrere Gründe führten zu seiner Entscheidung: "Das ist natürlich der Systemgedanke der Betten und dass sie individuell gefertigt werden, so wie es mein Kunde wünscht. Er bekommt hier nichts von der Stange."

Überzeugt ist Burk auch von den Bettwaren: "Gerade erzielten wir große Verkaufserfolge mit den Sommerdecken und werden im Herbst unter anderem die Edelhaardecken als Highlight anbieten." Der Geschäftsführer ist begeistert vom "Griff in die Weichware", mit dem er seine Kunden von der Qualität überzeugt. "Im nächsten Jahr feiern wir 120 Jahre Betten Hans. Für dieses Jubiläumsjahr planen wir zurzeit die Aktualisierung unserer Ausstellung und eine eventuelle Erweiterung mit dem Brinkhaus-Shop-System."

Auch im Bettenland Alesi in Schramberg und Trossingen geht es um den gesunden Schlaf. Die Inhaber André und Ehefrau Jessica Alesi führen seit über zehn Jahren das etablierte Familienunternehmen mit innovativem Engagement und persönlicher Leidenschaft. Auf gesundheitsorientierte Schlafberatung wird großer Wert gelegt. Erst vor wenigen Monaten integrierte Alesi in Schramberg einen Brinkhaus-Shop von vier Modulen mit etwa 30 Quadratmetern Verkaufsfläche.

Brinkhaus GmbH
Bettenhändler Klaus Burk argumentiert im Verkaufsgespräch mit dem Systemgedanken der Brinkhaus-Betten und ihrer individuellen Fertigung.

Repräsentativ wird hier die Ware in Schränken und Kissen-Schütten bereitgehalten und auf einem Auslagentisch dem Konsumenten zum Anfassen gezeigt. "Die Vorteile der Körperform-Steppung lassen sich so ganz leicht erklären. Der Kunde fasst die Ware dann auch gerne selbst an und ist für die Beratung offen", so der Inhaber. "Unsere Kunden reagieren durchweg positiv, weil die Präsentation emotional anspricht und die Produkte selbst überzeugen."

Auch in Trossingen ist nun eine Shop-Integration in die Ausstellung geplant. "Wir werden aber noch ein zweites Boxspringbett zeigen", sagt André Alesi. "Ein gleiches Sortiment in beiden Häusern vereinfacht die Handhabung und Beratung beim Standortwechsel der Traumberater, und natürlich bei der Bestellung."

Der Brinkhaus-Auftritt hat sich für das gehobene Bettenhaus schon bewährt. "Die Verkaufszahlen sind gut", so Alesi. "Deshalb fiel die Entscheidung so schnell, in Trossingen ebenfalls den Shop zu platzieren. Ich kann jetzt schon sagen, dass eine Umsatzsteigerung gefühlt bereits stattgefunden hat, weil wir einen höheren Durchschnitts-Bon je Kunde erzielen konnten."

aus Haustex 09/15 (Referenz)