Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Proposte, Cernobbio (Como)

Stoffmesse jetzt mit Carpet Show


Die Proposte, internationale Leistungsschau für hochwertige Gardinen und Polsterstoffe, hat sich neu ausgerichtet, um den veränderten Marktverhältnissen und -anforderungen gerecht zu werden. Erstmals waren 2015 mit den drei türkischen Stoffproduzenten Dina Vanelli, Penelope und Markteks in der Villa Erba auch drei nicht-europäische Hochwert-Anbieter mit dabei. Das Grundkonzept der Messe ist dabei nicht verändert worden und die Kriterien für die Teilnahme sind unverändert rigide: Die Aussteller müssen ihre Produkte in hoher Qualität produzieren, Experimentierfreude sowie ein starkes Engagement in der ästhetischen und technologischen Forschung nachweisen.

Premiere feierte auch die Carpet Show in der benachbarten Villa Bernasconi. Hier hatten Amini Carpets (ABC Italia) und Mariantonia Urru-Handmade Rugs stimmungsvoll ihre Teppiche inszeniert. Diesen neuen Weg wollen die Veranstalter im kommenden Jahr fortführen, nicht zuletzt, um der sinkenden Ausstellerzahl von Stoffanbietern etwas entgegenzusetzen. "Wir dehnen das Angebot der Proposte auf textile Bodenbeläge und Wandbekleidungen aus, um das Gebiet von Cernobbio und Como zum Zentrum eines großen Marktes für die textile Inneneinrichtung zu machen - so wie Mailand es bereits für den Möbelmarkt ist", kündigte der Proposte-Vorsitzende Piercarlo Vigan auf der diesjährigen Pressekonferenz an.

Allerdings konnten diesmal auch 37 Aussteller ihre Entwürfe außerhalb des eigentlichen Messegeländes zeigen. Dazu wurden für das neue Format International Observatory drei benachbarte Hotels genutzt. So will man der Entwicklung in den letzten Jahren Herr werden, dass Firmen den Ruf der Proposte nutzen, um abseits des Messegeländes in Cernobbio, Como und den angrenzenden Dörfern Kunden anzulocken. Ob der Plan der Veranstalter aufgeht, wird die Zeit zeigen.

Beim Blick auf die (Stoff-)Kollektionen zeigte sich, dass klassische Elemente aus der Herrenmode Einzug in die moderne Raumgestaltung halten. Zeitlose Dessins wie Glencheck, Pepita, Fischgrat und Hahnentritt wurden von Delius neu interpretiert und auf funktionalen Verdunkelungsstoffen transportiert. Außerdem zeigte Delius Drucke auf Velours mit Pinselstrichanmutung für Polster und Deko.

Proposte
Zur Premiere der Carpet Show hatten Amini-Carpets und Mariantonia Urru-Handmade Rugs in der benachbarten Villa Bernasconi ihre Teppiche stimmungsvoll inszeniert.

Lodetex erzielt interessante Ausbrenner-Effekte durch Garne, die sich im Wasser auflösen. Als weitere Neuheit präsentierte die italienische Weberei einen Scherli mit Velours-Effekt als Blume. Lodetex wie auch Limonta zeigten eine feuerhemmende Kollektion aus 100 % natürlichen Materialien unter der Bezeichnung Coex. Swela/Schmitz-Werke experimentieren mit Metallgarnen als Uni oder Druck. Gebr. Munzert hat seine Hochwert-Linie Pivot durch zwei neue Dessins mit Origami-Musterung weiter ausgebaut und zudem Strukturen und Farben zu attraktiven Vintage-Optiken kombiniert.

In den Webereien wird man wieder mutiger, heraus kommen interessantere und hochwertigere Entwicklungen. Und das mit mehr und neuen Farben. Insgesamt präsentierten sich die Neuheiten farbenfroh, frisch und vielfältig. Das Spektrum umfasste Blautöne von Aqua bis Electric Blue, Grün, Limette, Gelb, Orange, die ganze Bandbreite an Gewürztönen wie Curry, Marsala und Ziegelrot, aber auch pastellige Kolorits wie Rosé und Türkis. Grafische Muster, dreidimensionale Strukturen und prächtige Digitaldrucke bestimmten das Bild in Como. Und es wurde dezent mit Glanz gespielt.

Auch im Objekt wird das Wohnen emotionaler, die Stoffanteile steigen. Und es werden verstärkt kräftige Töne wie Apfelgrün, Blau und Türkis als Akzentfarbe eingesetzt, gern in Kombination mit Naturtönen.

aus Carpet XL 04/15 (Wirtschaft)