Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Hagebau

Spezialisierungssysteme, Eigenmarken, Dienstleistungen


Der Holzhandel ist die wachstumsstärkste Fachhandelssparte innerhalb der Hagebau und schnitt 2014 mit einem Umsatzzuwachs von knapp 8 % wesentlich besser ab als die Branche (4,3 %). Entsprechend soll der Messeauftritt ausfallen. Als einer der größten und bedeutendsten Spieler in diesem Markt will die Verbundgruppe ihre Leistungsstärke auf rund 100 m2 Standfläche verdeutlichen.

Mit drei Spezialisierungssystemen (Tischler & Schreiner; Holz-Profi; Holzbau Fachhandel), die alle beim diesjährigen Branchentag vertreten sind, bearbeitet die Hagebau aktiv den Markt im Holzgroß- und -einzelhandel. Präsentiert werden die aktuellen Maßnahmen und Kampagnen in den Betätigungsfeldern Ware/Sortiment, Kundenansprache, Kundenbindung und Personalentwicklung.

Das Spezialisierungssystem Tischler & Schreiner stellt beispielsweise seine Maßnahmen der Kundenansprache vor, darunter den Dekorfinder online, universell einsetzbare Kollektions- und Musterkoffer, die Journale Wohnwelten und Arbeitswelten sowie die Holz-Fibel, die mit einer Auflage von rund 11.500 Exemplaren Handwerker mit Fachinformationen zum Brandschutz, Leichtbau, einem Normenglossar oder einem umfangreichen Parketthandbuch unterstützt. Exklusive Produkte finden Händler auch im Sortimentskonzept "Tischler & Schreiner plus".

Eine besonders mitarbeiter- und kundenorientierte Personalentwicklungsmaßnahme wurde im Spezialisierungssystem Holz-Profi mit der Verkäufer-Akademie und dem mobilen Campus entwickelt. Der mobile Campus findet in gut erreichbarer Standortnähe statt, wo die Fachverkäufer regelmäßig gecoacht werden. Außerdem wird das Multi-Channel-Informationssystem präsentiert, das künftig in Ausstellungen mit Hilfe von QR-Codes online abrufbare Informationen rund um ein Produkt bereitstellt.

Das Vertriebssystem Holzbau Fachhandel zeigt neue Maßnahmen der laufenden Marketingkampagne Holz ist brennbar - na und?, darunter die Qualifizierungstage Brandschutz für Verkaufsmitarbeiter in Hagebau Holzhandelsstandorten. Für eine Image-Verbesserung des Holzbaus im Hinblick auf das Brandverhalten soll das Holzbau Journal sorgen.

Gewerkübergreifende Marktbearbeitung

Hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG
Der großflächige Hagebau-Stand hat sich bereits auf dem Branchentag Holz 2013 als eine ideale Kommunikationsplattform für Handel und Industrie erwiesen.

Der Verschmelzung der Gewerke, etwa bei Zimmerern und Dachdeckern, trägt die gewerkübergreifende Vertriebskampagne Ran an die Fassade des Holzbau Fachhandels und des Dach+Fassade Fachhandels Rechnung. Auch diese soll auf dem Branchentag eine Rolle spielen. "Holzhändler bieten zunehmend anforderungsgerechte Baustoffe an, und umgekehrt erweitern Baustoffhändler ihr Sortiment um Holz. Entsprechend übergreifend müssen wir die Profikunden ansprechen", so Volker Herwing, Bereichsleiter Vertrieb Holz. Die zusätzliche Kompetenz der Hagebau in den Bereichen Baustoffhandel, Baumarkt und Fliese sei für die Händler ein entscheidender Wettbewerbsvorteil, den in dieser Qualität und Durchgängigkeit nur die Hagebau biete.

Neue Eigenmarken des Hagebau Fachhandels

Ein weiteres zentrales Thema werden die neuen Eigenmarken "Wunderwerk - est. 1964" und "Butler machts" sein, deren Sortimente aktuell auf den Markt kommen. "Eigenmarken sind wichtige Umsatztreiber, ermöglichen die Abgrenzung zum Wettbewerb und stärken die Kundenbindung mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Damit werden wir - sowohl bei Profis als auch Endverbrauchern - eine starke Präsenz und Marktdurchdringung erreichen", ist Herwing überzeugt.

Auch Tochterunternehmen der Soltauer Verbundgruppe wollen das Kölner Branchenforum nutzen, darunter der Hagebau Datendienst mit dem speziell für die Kooperation entwickelten Warenwirtschaftssystem Prohibis. Die Touch-Screen-Kasse "prohibis cash" für den Holzfachmarkt und das "Rechenzentrum für Gesellschafter" dürften ebenfalls auf Interesse stoßen.

aus ParkettMagazin 06/15 (Wirtschaft)