Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Casa Salzburg

"Neue Möbel machen glücklich"


Salzburg. Vom 27. bis 30. Januar 2016 wird das Messezentrum Salzburg wieder zum Anziehungspunkt für Fachhändler, Raumausstatter und Einrichtungsberater: Mit der Casa findet dort die internationale Fachmesse für kreatives Wohnen, Einrichten und Lifestyle statt.

Fachhändler für Bettwaren, Gardinen und Dekostoffe, aber auch Raumausstatter, Einrichtungsberater, Bodenleger, Tapezierer, Polsterer und Sattler, Tischler, Architekten, Designer, Hotelausstatter, Objekteure sowie Technische Büros haben im Januar in Österreich ein Ziel: die Casa in Salzburg, die internationale Fachmesse für kreatives Wohnen, Einrichten und Lifestyle. Dort bekommen sie "die fachliche und emotionale Inspiration, ihre Kunden bestmöglich zu beraten", wie die Messeleitung unterstreicht.

Denn: Cocooning sei mehr denn je Trend, Einrichten eine durch und durch emotionale Angelegenheit. Oder, wie es die von Veranstalter Reed Exhibitions Messe Salzburg erklären: "Neue Möbel machen glücklich." Materialien anfassen zu können und das haptische Gefühl zu erleben, sei daher besonders wichtig. "Essenziell sind ein guter Service und kompetente Beratung, damit der Kunde das Gefühl hat, die richtige Entscheidung für die eigenen vier Wände getroffen zu haben", so die Messegesellschaft.

Veranstalter Reed Exhibitions Messe Salzburg konnte bereits Anfang Oktober die Zusage von rund 120 Ausstellern vermelden. "Das ist ein vielversprechendes Signal für die Branche, und wir peilen das starke Niveau der Casa vor zwei Jahren mit rund 150 Ausstellern an", gab Alexander Kribus, Leiter Geschäftsbereich Messen bei Reed Exhibitions Messe Salzburg, bereits damals die Marschrichtung vor.

"Das starke Interesse an der Branchenplattform Casa ist als großer Erfolg anzusehen, da sich die Branche durchaus in einem immer schwieriger werdenden Umfeld bewegt. Gerade die kleinen Raumausstatter, Bodenleger und Einrichtungshändler haben unter der starken Dominanz der großen Einrichtungshäuser zu leiden", analysiert Messeleiter Wilfried Antlinger die Ausgangslage. Aber er weiß auch zu berichten, dass "wendige Raumausstatter eine Nischenpolitik fahren und durch Qualität, Service und unterschiedliche innovative Produkten punkten".

Individualität ist gefragt

Gerade der Trend zum individuellen Einrichten und zur Betonung des eigenen Wohnstils komme dem Branchenspezialisten zugute. Die Wohnung, das Haus, werde vermehrt als Visitenkarte gesehen, und auch der Trend, dass gerade die "best ager" mittlerweile öfter einrichteten und offen seien für Qualität vom Fachmann, stütze die flexiblen Einrichtungsprofis.

"Wer sich mit neuen Trends, Stilrichtungen, Stoffen und Farben auskennt und kompetent beraten kann, wird zu den Gewinnern am Markt gehören", ist man sich bei Reed Exhibitions einig. "Dazu kommt ein erhöhtes Markenbewusstsein bei den Kunden, das sich auch im Raumausstattungsbereich bemerkbar macht - und das verlangt wiederum ausgezeichnete Kenntnisse über Hersteller und Anbieter.

Casa
"Wer sich mit neuen Trends, Stilrichtungen, Stoffen und Farben auskennt und kompetent beraten kann, wird zu den Gewinnern am Markt gehören."
Casa
"Wir peilen das starke Niveau der Casa vor zwei Jahren mit rund 150 Ausstellern an." Alexander Kribus, Leiter Geschäfts-
bereich Messen bei Reed Exhibitions Messe Salzburg

"Die Casa gilt ja nicht nur als bedeutendste Einrichtungsfachmesse und nationale Branchenplattform Österreichs", skizziert Alexander Kribus, den herausragenden Stellenwert der Messe, "sie hat sich darüber hinaus längst auch als interregionale Fachmesseplattform auch für Fachbesucher aus dem süddeutschen Raum, aus Norditalien und den östlichen Nachbarländern, vor allem Slowakei, Tschechien und Slowenien, etabliert." Wer up-to-date sein wolle, müsse auf der Casa präsent sein. Der Termin zu Jahresbeginn und der Zwei-Jahres-Rhythmus der Messe harmoniere mit den Bedürfnissen und Innovationszyklen der Branche, betont man in Salzburg.

Das Messeteam von Reed Exhibitions wird auch für die Casa 2016 in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit den Bundesinnungen und Einkaufsverbänden ein attraktives Rahmenprogramm entwerfen, bei dem neben aktuellen fachlichen Themen auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommen soll. Fix sind bereits der Bodenlegerabend am Freitag und der Besko-Abend am Donnerstag.

Casa: Öffnungszeiten und Preise
Die Casa öffnet von Mittwoch, 27 Januar bis Samstag, 30. Januar 2016 täglich von 9.00 Uhr bis 18.00, am Samstag bis 17.00 Uhr.

Adresse:
Messezentrum Salzburg,
Am Messezentrum 6
5021 Salzburg

Eintritt (nur für Fachbesucher):
Online-Tagesticket 8 Euro, Online-Dauerkarte 22 Euro
Tageskarte 16 Euro, Dauerkarte 22 Euro.

Online-Tickets sowie alle Informationen gibt es unter www.casa-messe.at

aus Haustex 12/15 (Wirtschaft)