Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


VDP

Forschung zur Deckschichtablösung bei Parkett


Mehrere aktuelle Forschungsvorhaben europäischer Parketthersteller beschäftigen sich mit der Eignung von Parkett unter extremen klimatischen Bedingungen. Aufbauend auf den Ergebnissen will der Verband der deutschen Parkettindustrie (VDP) die Zusammenarbeit der Gewerke intensivieren. Der Vorsitzende Michael Schmid lädt dazu Parketthersteller, Verleger, Sachverständige sowie die Hersteller von Klebstoffen, Fußbodenheizungen und Estrich zum gemeinsamen Dialog ein.

Insbesondere verwies Schmid auf das Forschungsprojekt "Europar-quet, das unter Mitwirkung europäischer Parketthersteller, der Verbände VDP und FEP sowie des Instituts für Holztechnologie Dresden (IHD) und der Holzforschung Austria (HFA), die Entwicklung einheitlicher Prüfmethoden in Bezug auf -Oberflächen- und Verklebungsqualitäten sowie die Klimabeständigkeit von mehrschichtigen Parkettböden zum Ziel hat. Des Weiteren beschäftigt sich das Projekt "Parkettkleber" am -Wilhelm-Klauditz-Institut (WKI) unter Beteiligung des VDP und des Zentralverbands Parkett und Fußbodentechnik (ZVPF) mit dem Verhalten von Parkett bei Renovierungen mit wasserbasierten Beschichtungen sowie eine Arbeit an der Universität Hannover im Auftrag des ZVPF mit einer möglichen Klassifizierung von Mehrschichtparkett auf Fußbodenheizung.


aus FussbodenTechnik 01/16 (Wirtschaft)