Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Heimtextil

Umfangreiche Trends und Neuheiten: Messe stärkt die Produktgruppe Bett


Frankfurt. Startschuss bereits am Dienstag: Einen Tag früher als in den vergangenen Jahren öffnet mit der Heimtextil-Messe vom 12. bis 15. Januar die weltgrößte Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien ihre Tore. Die Messe verzeichnet einen hervorragenden Anmeldestand mit bekannten Neuausstellern und zurückgekehrten Marken. Gestärkt wird der Bereich Matratzen, Bettwaren und Bettsysteme. Ein weiterer Höhepunkt ist die Verleihung des Haustex Star für die Bettenfachhändler des Jahres.


Die Heimtextil stärkt 2016 ihr Angebot im Bereich Matratzen, Bettwaren und Bettsysteme. Renommierte Neuaussteller und Rückkehrer präsentieren auf der internationalen Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien neue Produkte rund ums Schlafen. Damit wächst insgesamt die Produktgruppe "bed" mit den Bereichen Bettwäsche, Bettwaren, Decken, Dekokissen und Matratzen.

"Wir freuen uns, dass sich führende Vertreter der internationalen Matratzen-Industrie für die Heimtextil entschieden haben. Die Heimtextil zeichnet sich durch ihr umfassendes Produktangebot im Bereich "bed" aus. Sie bietet damit eine optimale Plattform für die Matratzen-Industrie gerade auch aufgrund des starken Besucherinteresses: Knapp jeder fünfte Fachbesucher interessierte sich zur Heimtextil 2015 für Matratzen, Schlafsysteme und Bettwaren", erklärt Meike Kern, Objektleiterin der Heimtextil.

"Auf Seiten der Haustextilien freuen wir uns besonders über die Rückkehr von Frankenstolz in der Halle 8.0, Rössle & Wanner in der Galleria 1 und Zoeppritz in der Halle 11.0", so Kern. "Darüber hinaus zählen Technogel aus Italien sowie Bekaert Textiles und B.I.G. Floorcoverings aus Belgien zu den Rückkehrern in der Halle 8.0, ebenso wie Clayre & Eef aus den Niederlanden in der Halle 9.0. Tolle Neuzugänge haben wir in der Halle 11.0 - mit Snurk und M.G. Ekkelboom aus den Niederlanden, Heimkaer aus Dänemark und Finlayson aus Finnland. Außerdem kehrt Decopur aus Belgien in die Halle 11.1 zurück."

Mit dem Dienstag als Start- und dem Freitag als Schlusstag ist die Messe einem lange gehegten Wunsch von Ausstellern und Besuchern entgegengekommen, die über den Samstag nun anders verfügen können. "Der Samstag ist für viele unserer Besucher, gerade für die Fach- und Einzelhändler, ein sehr wichtiger Verkaufstag. Gerade hinsichtlich der Positionierung des stationären Handels gegenüber dem E-Commerce", erklärt Kern. "Denn Samstag ist der Tag, an dem die meisten Menschen Zeit zum Einkaufen haben und auch intensiver beraten werden wollen. Darüber hinaus haben vor allem die internationalen Besucher bei Befragungen angegeben, dass sie eine unterwöchige An- und Abreise deutlich präferieren würden."

Vor dem Start der Heimtextil bleibt auch die Branchenstimmung auf hohem Niveau. "Die derzeitige Marktentwicklung für Matratzen und Bettsysteme beurteilen wir sehr positiv. Der Endverbraucher ist immer mehr bereit in hochwertige Matratzen und Bettsysteme zu investieren und entwickelt vermehrt ein Bewusstsein für Qualität. Davon profitiert natürlich auch unsere Marke", sagt etwa Brinkhaus-Geschäftsführer Frank Gänser. Der Anbieter von Premium-Bettwaren stellt seit 2012 auf der Fachmesse aus. "Die Heimtextil ist für uns eine der wichtigsten Messen, speziell wenn es um das Thema Bettwaren geht."

In den Hallen 8 bis 11 können sich Fachbesucher über das gesamte Angebot an Textilien für den Produktbereich "bed" informieren. Renommierte Hersteller präsentieren optimale Kombinationen aus Bettdecken, Kopfkissen, Bettwäsche, Matratzen und Bettsystemen. Rund um die Themen "Guter Schlaf" und "Schlaf im Wandel der Lebensjahre" informiert auch die Schlafkampagne in der Galleria 0.

Individualität, ein zunehmendes Gesundheitsbewusstsein und Nachhaltigkeit beherrschen die Matratzen-Industrie. So ermöglicht etwa der textile Digitaldruck ganz individuell designte Betten. Gleichzeitig produzieren Unternehmen ihre Bettsysteme mit recycelten Fasern und Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Heimtextil Frankfurt
Haustex Star 2016

Preisverleihung am Messe-Donnerstag in Halle 8


Alljährlich würdigt die Haustex-Redaktion mit dem Haustex Star mutige, kreative und vorausschauende Unternehmen – 2016 zum mittlerweile zehnten Mal. Mit ihren Ideen und Konzepten haben die Bettenfachhändler des Jahres zuvor die Expertenjury aus Vertretern der deutschen Einkaufskooperationen und der Industrie überzeugt. Der Haustex Star 2016 präsentiert diese Leuchtturm-Geschäfte des Bettenfachhandels. Er wird nicht umsonst häufig von vielen als "Branchen-Oscar" bezeichnet.

Die feierliche Preisverleihung mit allen Siegern und viel Branchenprominenz findet mit Unterstützung der Messe Frankfurt traditionell am Messe-Donnerstag statt. Insgesamt werden 16 Fachhändler für ihre Leistungen in ganz unterschiedlichen Bereichen ausgezeichnet: etwa für den besten Umbau, eine gelungene Neupositionierung oder das interessanteste Kundenevent.

Wer die Ausgezeichneten sind, erfahren Sie am 14. Januar 2016 ab 17.00 Uhr im Café Dialog in Halle 8.0; anschließend startet die Party afterwork@heimtextil. Eine gute Gelegenheit, in ungezwungener Atmosphäre die Preisträger und viele andere Branchenvertreter kennenzulernen und den Austausch zu pflegen. Nicht zuletzt lässt sich auch im druckfrischen Sonderheft zum Haustex-Star blättern, das hier erstmals verteilt wird.

Weiterhin im Trend bleiben Boxspringbetten. Verschönert durch Bezüge, Auflagen und Accessoires, bestechen diese Betten besonders durch ihre opulente Optik. Zahlreiche Unternehmen aus der internationalen Matratzen-Industrie werden diese und andere Trends auf der Heimtextil präsentieren.

Eine neue Location mit komfortablen Gestaltungsmöglichkeiten erhält der Heimtextil "Theme Park": er wird in diesem Jahr in der Halle 6.0 ein neues Areal beziehen. Die Halle bietet großzügige Gestaltungsmöglichkeiten, die von den Designern der verantwortlichen US-amerikanischen Trendagentur WGSN Group begrüßt werden. In der neuen Location kann das Trendareal alleinstehend und weitläufig inszeniert werden. Aussteller und Besucher dürfen einer aufwändig gestalteten Schau im Zentrum der Heimtextil entgegenfiebern.

Mit "Well-Being 4.0" hat die Heimtextil ein übergreifendes Trendthema definiert, das speziell auch für den Bettbereich interessant ist. Es beschreibt, so Meike Kern, "textile Einrichtungswelten, die zum Wohlfühlen einladen und einen Ort der Ruhe bilden. Alles ist auf mehr Wohlbefinden ausgerichtet - nicht zuletzt auch das Bett." Dabei spielten Technik und Wissenschaft, die mit textilen Materialien eine Symbiose eingehen, eine entscheidende Rolle. Kern: "Der Aspekt 4.0 ist angelehnt an den Begriff Industrie 4.0 und steht für smarte, digitale und individuelle Lösungen. Überspitzt gesagt: Es soll möglich werden, positive Gefühle und Sinnesreaktionen per Knopfdruck abzurufen. Dabei gilt es Wege zu finden, wie Natürliches mit Künstlichem verbunden werden kann."

Einmal mehr erhalten deutsche Bettenfachhändler auf der Heimtextil spezielle Service-Leistungen: Das Vorteilspaket unter dem Namen "Bed’n Excellence" ist gezielt auf die Bedürfnisse des Bettenfachhandels zugeschnitten. Interessierte Händler können sich hierfür kostenlos unter www.heimtextil.de/bednexcellence registrieren.

Über 1.000 Bettenfachhändler, die sich jährlich zur Heimtextil für "Bed’n Excellence" registriert haben, bestätigen die gute Resonanz der Aktion, untersteicht die Messe: "Damit möchten wir die große Bedeutung des Einzelhandels für die Heimtextil und ihre Ausstellerschaft unterstreichen und Händlern bei ihrem Messebesuch unterstützend zur Seite stehen", betont Meike Kern.

Ein traditionelles Highlight der Messe ist die Preisverleihung des Haustex Star für den Bettenfachhändler des Jahres. Sie findet am Messedonnerstag, 14. Januar, ab 17 Uhr in der Halle 8.0 statt. Anschließend sind alle Beteiligten zur Party "afterwork@Heimtextil" eingeladen, die von der Messe veranstaltet wird. Hier besteht ausreichend Gelegenheit zum Austausch mit Branchenkollegen - und natürlich mit den frisch gebackenen Preisträgern.

aus Haustex 01/16 (Wirtschaft)