Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


MHZ

Leicht über Vorjahr


MHZ rückte auf einer modernen Ausstellungsfläche mit Großmonitor vielseitige PoS-Lösungen in den Fokus. Neben individuellen Shopsystemen und Präsentationsmodulen für die Ladengestaltung setzte die professionelle Beratung mit Hilfe neuer Medien den Schwerpunkt. Zur Unterstützung der Verkaufsprozesse am PoS legte der schwäbische Hersteller mit dem neuen "MHZ Planer" eine App zur Visualisierung vor. Das Tool macht es möglich, Sonnenschutzanlagen mit ausgewählten Stoffen dreidimensional in Live-Situationen und in virtuellen Wohnräumen auf dem Tablet darzustellen. Innerhalb der Sortimente ergänzt eine Wabenplissee-Trendkarte mit 19 Positionen in Naturfarben das Angebot.

Bei der Messepräsentation hat der seit August amtierende Geschäftsführer Andreas Kopetschny einen Strategiewechsel eingeläutet. Er will künftig nur noch dann Produktinnovationen zeigen, wenn diese marktfähig sind und geliefert werden können: "Durch unsere hohe Vertriebsdichte sind wir vor Ort beim Kunden und können ihm unsere Neuheiten direkt vorstellen", begründete der für die Bereiche Marketing und Vertrieb verantwortliche Manager aus der Inhaberfamilie Hachtel seine Entscheidung. Deshalb gab es aktuell auch keine Vorschau auf das für 2016 geplante Plissee-Programm. Zur Änderung des Konzepts trugen offenbar auch negative Erfahrungen bei, die man 2015 bei der Einführung der Vorhanggarnituren-Serie auf der Heimtextil gemacht hatte. Probleme bei einem Vorlieferanten hätten dazu geführt, dass die Stangenkollektion erst mit sechs Monaten Verzögerung in den Markt gebracht werden konnte.

"Die Inhalte der Kundengespräche waren aufgrund unserer neuen Ansprache - weg vom Produkt, hin zur Marke, zur Bindung - deutlich tiefer und somit besser", ergänzte Axel Schindler, Leiter Marketing und Vertrieb. Die Besucherzahlen am Stand seien "in Summe vergleichbar mit dem Vorjahr".

MHZ Hachtel GmbH & Co. KG
Andreas Kopetschny übernahm das Steuer in der MHZ-Geschäftsführung von seinem Onkel Wilhelm Hachtel.

"Leicht über Vorjahr" siedelte Andreas Kopetschny hingegen den Umsatz der MHZ-Gruppe für 2015 an, "dank einer beispiellosen Aufholralley gegen Jahresende". Innerhalb der einzelnen Produktgruppen wird Plissee eine "gute Entwicklung" bescheinigt. Der 2014 lancierte Duette Wabenplissee-Katalog habe "großen Erfolg gebracht", das Rollo sei "sehr erfreulich" gelaufen, beim Doppelrollo profitiere der Fachhandel von den Exklusivstoffen, während man bei Jalousien ein "starkes" Preis-Leistungs-Verhältnis biete. Im objektlastigen Segment Vertikallamellen bewege sich der Umsatz "horizontal" und im Außensonnenschutz müsse man die auf der R+T 2015 eingeführten Innovationen "auf einer längeren Zeitachse" sehen. Für das angelaufene Jahr gab sich der neue Geschäftsführer insgesamt "sehr zuversichtlich".

aus BTH Heimtex 02/16 (Wirtschaft)