Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Aspecta

Klick-LVT mit besonderem Träger


Mit Aspecta betrat 2015 eine neue Bodenbelagsmarke den europäischen Markt. Die erste Visitenkarte, die die amerikanische Vertex-Gruppe mit ihrer gleichnamigen, neugegründeten europäischen Tochtergesellschaft abgab, hieß Aspecta 5 oder gesprochen Five, eine auf das Objektsegment ausgerichtete, mit 109 Positionen sehr umfangreiche Dryback-LVT-Kollektion mit 0,7 mm Nutzschicht.

In diesem Jahr legt Aspecta gleich mit zwei Serien nach. Auf der Domotex in Hannover feierte Aspecta 10 Premiere. Das "Ergebnis einer vierjährigen Entwicklung" ist das erste Klick-LVT von Aspecta, ein Multilayer-Produkt mit 10 mm Gesamtdicke bei 0,7 mm Nutzschicht. Eine rückseitig aufkaschierte PE-Schaumschicht und ein spezieller Träger aus extrudiertem Hart-PVC - Isocore genannt und in den USA zum Patent angemeldet - gleichen Unebenheiten im Unterboden bzw. auf vorhandenen Altbelägen aus, dämmen den Trittschall bis 20 dB und sollen für verbesserten Verlege- und Nutzerkomfort sorgen. "Der Aufbau verleiht der LVT-Konstruktion eine hohe Festigkeit bei einem verhältnismäßig geringen Gesamtgewicht von 9,3 kg/m2 und eine überdurchschnittliche Dimensionsstabilität", erläutert Claudia Kunath, Leiterin Marketing und Produktentwicklung bei Aspecta.

Weitere Vorteile: Der Belag ist wasserfest und bietet dank einer antimikrobiellen Ultra Fresh-Ausstellung in Rücken und Nutzschicht ein Plus an Hygiene und Sicherheit. "Das qualifziert Aspecta 10 besonders für den Einsatz im Ladenbau, Hotellerie und Gastronomie sowie im Health-Care-Bereich."

Aspecta BV
Claudia Kunath, Leiterin Marketing und Produktentwicklung bei Aspecta, und Harlan Stone, Geschäftsführender Gesellschafter der Aspecta-Mutter Vertex Group: "Aspecta 10 bietet hohen Verlege- und Nutzerkomfort."

Der Belag ist in drei Abmessungen erhältlich: 1.510 x 220 mm, 900 x 450 mm und im XXL-Format 1.830 x 230 mm. Die Bandbreite der Dekore ist mit 40 Varianten facettenreich und schließt Holz-, Stein- und Lederoptiken in natürlichen Farbstellungen ein. Alle Designs sind Eigenwicklungen und profitieren in der Authenzität von großen Druckzylindern, die großflächige Motive erlauben. Die Klick-Profilierung sowie die Drop-Lock-Verriegelung an den Kopfseiten der Elemente unterstützen eine leichte und schnelle Verarbeitung.

Mit Aspecta 1, die im März auf der Domotex Asia in Shanghai vorgestellt wird, folgt noch eine Dryback-Variante mit 0,55 mm Nutzschicht und 50 Dekoren, darunter Holz-, Stein- und Fantasiemotive. Beide neuen Linien, Aspecta 10 und Aspecta 1, sind ab April erhältlich.

aus FussbodenTechnik 02/16 (Sortiment)