Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Boen

Wachstum in etablierten und neuen Märkten


Boen konnte 2015 die positive Entwicklung aus dem Vorjahr fortsetzen. Der zur Bauwerk-Boen-Gruppe gehörende Parketthersteller verzeichnete Wachstum auf dem insgesamt stagnierenden europäischen Markt und hat zugleich Marktanteile in Asien hinzugewonnen. "Das zeigt, dass wir unseren Kunden genau das bieten, was sie brauchen und haben wollen", kommentierte Geir Wåland, Präsident der Marke Boen, den Geschäftsverlauf - unter anderem das junge "Stilratgeber-Konzept", das die Wünsche und Bedürfnisse der Verbraucher berücksichtigt und sich als "wichtiger Meilenstein" für das Unternehmen erwiesen habe.

Seine Marktstellung festigen konnte Boen in Asien. "In China, einem Land mit schier unbegrenzten Möglichkeiten, sind wir eindeutig auf Erfolgskurs", sagt Wåland. "Derzeit eröffnen wir stetig neue Verkaufsräume in großen chinesischen Städten." Tatsächlich sei der Verkauf von Parkett, gemessen in Quadratmetern, in China größer als im gesamten Europa. 2016 will man sich schwerpunktmäßig mit den Märkten in Thailand, Singapur und den Philippinen beschäftigten, wo eine große Nachfrage nach hochwertigen europäischen Produkten herrscht. "Wir sind zuversichtlich, in Asien weitere Zuwächse erzielen zu können".

Hierzulande verspricht man sich einiges von einer neuen Strategie im Sportboden-Bereich. Sortimentsaufbau und Kommunikation wurden überarbeitet und an die verschiedenen Einsatzbereiche vom kleinen Wellness-Center bis zur riesigen Mehrzweck-Sportarena angepasst. "2015 hatten wir alle Hände voll zu tun, unsere Position als Marktführer zu behaupten", resümiert Deutschland-Geschäftsführer Guido Müller, "im Laufe des Jahres 2016 wollen wir in einen noch intensiveren Dialog mit unseren Kunden treten."


Boen führt ein Sortiment an rund 300 verschiedenen Parkettböden einschließlich Massivholzdielen und Sportparkett. Von den Vertriebszentren in Kristiansand (Norwegen), Kietaviskés (Litauen) und Mölln aus werden die Produkte in über 50 Ländern vertrieben. Konkrete Umsatzzahlen für 2015 wurden zur Domotex noch nicht veröffentlicht. 2014 betrugen die "in den letzten Jahren beständig gewachsenen Erlösen" 120 Mio. EUR.

aus ParkettMagazin 02/16 (Wirtschaft)