Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Hain

Fischgrät robust interpretiert


Der Fischgrätboden, früher oft aufwändig zu pflegen, braucht in seiner heutigen Ausführung nicht mehr nur mit schonenden Pantoffeln betreten werden. Der Mehrschichtaufbau kann festes Schuhwerk und spitze Absätze durchaus vertragen, das jedenfalls erklärt Hain Parkett. Der oberbayerische Hersteller verzichtet auf empfindliche, lackierte Parkettstäbe und gibt der Oberfläche seines Produktes eine zeitgemäße Naturölung.

Die Neuausführung im Fischgrät-Design zeigt alternativ zwei XL-Formate mit 1.200 x 140 x 11 mm oder 780 x 120 x 11 mm. Mit zwei neuen Oberflächenbearbeitungen setzen die natürlich geölten Böden aus Rott den neuen "alten" Look in der klassischen Holzart Eiche in Szene: kerngeräuchert und gebürstet sowie kerngeräuchert und gebürstet mit Rohholzoptik.

Hain Industrieprodukte Vertriebs-GmbH
Fischgrät-Design in zeitgemäßem Wohnambiente: kerngeräuchertes Eiche-Dreischicht-Parkett mit gebürsteter, natürlich geölter Oberfläche.

Wie alle Eiche-Dreischichtböden von Hain sind auch der Fischgrät-Elemente FSC oder PEFC zertifiziert, haben die Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBT) und erfüllen bei fester Verklebung die Cfl-s1-Brandschutzklasse.

aus Parkett Magazin 02/16 (Sortiment)