Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Südbund Wohntage

So viele Besucher wie nie

Zum Erfolg der Südbund Wohntage tragen mehrere Faktoren bei: Das Angebot ist fokussiert und übersichtlich, die Aussteller nehmen sich Zeit, die Atmosphäre ist familiär. Das hat diesmal mehr Besucher angelockt als jemals zuvor.

Mit knapp 1.800 Besuchern haben die Südbund Wohntage Frühjahr/Sommer in Backnang alle bisherigen Rekorde gebrochen. Diese Auflage der Hausmesse sei "eine der erfolgreichsten ihrer Geschichte gewesen", heißt es aus der Verbandszentrale. Ein Jahr zuvor wurden "nur" gut 1.700 gezählt. Den Grund für die erfreuliche Entwicklung sehen die Veranstalter in der Öffnung auch für Nicht-Mitglieder. "Deren Zahl hat deutlich zugenommen und ihr Anteil liegt inzwischen bei über 50 %", informierte Südbund-Vorstand Klaus Kurringer und resümierte: "Unsere Messe hat sich mittlerweile zum Pflichttermin der Branche entwickelt. Über weit im Voraus ausgebuchte Messestände und steigende Besucherzahlen freuen wir uns sehr."

Auch die Raumausstattung Hanselmann aus dem schwäbischen Steinenbronn profitiert als Gast von der zweitägigen Veranstaltung. "Ich komme nach Backnang, seit die Wohntage auch für Nicht-Mitglieder offen sind", erklärte Albrecht Hanselmann. Er könne alle wichtigen Lieferanten treffen und an einem Tag so viel abhandeln wie auf keiner anderen Messe, lobte er die komprimierte Ausstellung. Der Familienbetrieb war mit seinen Mitarbeitern auch in Frankfurt auf der Heimtextil. "Aber die sehe ich eher als Trendschau; da holen wir uns Anregungen und Ideen."

Widmer liefert Sonnenschutz

Unter dem Motto "Inspiration trifft Kreativität" präsentierten der Südbund sowie insgesamt 110 Lieferanten ihre neuen Produkte und Kollektionen aus dem heimtextilien Bereich. Als Aussteller und Vertrags-lieferant seit 2014 mit dabei ist Widmer Sonnenschutz aus dem hessischen Lorsch. "Es gab beim Südbund eine Vakanz im Bereich Außensonnenschutz", berichtete der geschäftsführende Gesellschafter Michael Müller. Er hat das 1868 gegründete Familienunternehmen Widmer - "den ältesten Sonnenschutzhersteller Deutschlands" - vor sechs Jahren übernommen. Bei dem Vollsortimenter mit 40 Mitarbeitern halten sich innen- und außenliegende Systeme die Waage. Markisen und Plissees seien "die stärksten Produkte". Das Spektrum auf den Wohntagen reichte von einer Markisen-Aktion über 4 m breite Kassettenrollos bis zu Smart-Home-Lösungen.

Teba brachte eine neue Plissee-Kollektion mit diversen Exklusivstoffen und neuen Design-Bediengriffen nach Backnang mit. "Gerade Familienbetriebe aus dem süddeutschen Raum besuchen eher die Wohntage, statt die Heimtextil in Frankfurt", hat Pia Lange, Verkaufsleiterin bei dem Duisburger Sonnenschutz-Hersteller beobachtet. Sie habe hier auch mehr Zeit, um detaillierter über Neuheiten zu sprechen.

Drapilux, ein langjähriger Aussteller, hatte seinen Stand neben dem Vertriebspartner Jordan aufgeschlagen. Holger Schön, Key Account Manager Fachhandel, nannte die Besucherzahl "ganz hervorragend". Die Frequenz werde jedes Jahr besser. "Es geht hier kein Kunde vom Stand, der nicht Musterschals für das Ladengeschäft ordert", sagte er. Als Neuheit zeigte der Textilhersteller aus Emsdetten verschiedene Dimout Stoffe, auch in den Trendfarben Mint und Lavendel.

Südbund Einkaufsverband für Heimtextilien eG
Die vier Trendwelten 2016 des Südbund stehen unter dem Motto "Inspiration trifft Kreativität". Das Thema Form & Farbe greift geometrische Muster auf.
Südbund Einkaufsverband für Heimtextilien eG
Mit einem fokussierten Konzept haben sich die zweitägigen Wohntage des Südbund im Frühjahr und Herbst zu Publikumsmagneten entwickelt.

Nordpfeil rückte seine neue Hotel-Kollektion Stay mit zwölf Teppichbodenqualitäten ins Zentrum der Neuheiten-Schau - Wand an Wand mit der Mutter Vorwerk. Steffen Seifferth, Vertrieb Außendienst Baden-Württemberg und Hessen bei Nordpfeil, bescheinigte den Wohntagen eine "sehr angenehme, familiäre Atmosphäre".

Positive Reaktionen auf die Stoffwelten

Der neu inszenierte Trendbereich, gestaltet von Messeleiterin Sarah Ernst, lieferte den Besuchern einen Einblick in die angesagten Farben, Formen und Materialien. Bei den Neuheiten des Südbunds im "Showroom" stand eine Kollektionsergänzung der Stoffwelten Frühjahr 2016 im Mittelpunkt. Die Eigenkollektionen würden "sehr positiv" aufgenommen, meinte Klaus Kurringer. "In Kombination mit den Produkten unserer über 350 Vertragslieferanten, können unsere Fachgeschäfte so auf ein vielfältiges Warenprogramm zugreifen."

Für die Ansprache über das Internet, stellte die Einkaufsgenossenschaft ihren Anschlusshäusern eine Partnerwebseite im neuen Look vor, die dem aktuellen Surf- und Sehverhalten entspricht. Sie passt sich automatisch auf das jeweilige Endgerät an und berücksichtigt die neuesten Entwicklungen in der Suchmaschinen-optimierung, "um unseren Fachgeschäften eine optimale Platzierung gewährleisten zu können", wie Marketingleiterin Sonja Wirth betonte.

Zu den nächsten Wohntagen lädt der Südbund am 28. und 29. September 2016 ein. Nicht nur Mitglieder und Kunden des Verbandes, auch interessierte Fachhändler und die Kunden der Lieferanten haben Zutritt zur Messe.

Petra Lepp-Arnold

aus BTH Heimtex 03/16 (Marketing)