Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Uzin: Hochwertiges Bodenkonzept im Berliner Amano-Hotel

Edles Holz statt rotem Teppich


Berlin-Mitte boomt - das zeigt sich auch in immer mehr Hotels, Restaurants und Bars. Aktiv dabei ist die Amano-Gruppe, die bereits ein zweites Hotel mitten im Herzen Berlins errichtet hat. Das im August 2015 eingeweihte Amano Grand Central bietet 250 Zimmer und Suiten. Hinzu kommen Konferenzräume, Fitnessstudio, Bistro und eine Bar mit 250 m2 begrünter Dachterrasse und einem spektakulären Blick über die Bundeshauptstadt. Stilvolle Inneneinrichtung, hochwertige Materialien und ein starkes Bodenkonzept mit über 5.000 m2 Räuchereiche im Fischgrätmuster sorgen für ein attraktives Ambiente.

Das neue Amano-Hotel bietet seinen Gästen ein urbanes Wohnerlebnis: Die Ausstattung umfasst Parkett, Marmor, modernes Design mit Bauhauscharakter, ein ausgefeiltes Beleuchtungskonzept und als besonderes Highlight die raumhoch verglaste Bar im Obergeschoss. "Das Hotel soll für eine internationale Klientel attraktiv sein, mit einem zeitlos-modernen Design", so Architektin Nadia Kayat. Alles ist im Hell-Dunkel-Kontrast gestaltet und strahlt eine hohe Wertigkeit aus. Vom Eingangsbereich führen großflächige Natursteinplatten aus hochglanzpoliertem schwarzem Granit Nero Assoluto bis zum Innenhof. Alle anderen Bereiche sind mit Böden in massiver Räuchereiche ausgestattet. "Die Ansprüche an das Parkett waren hoch. Rund 5.400 m2 Fischgrätverlegung waren eine Herausforderung", resümiert Fachbauleiter Ingo Döring.

Vor allem in den 10 bis 15m2 großen Zimmern mit vielen Ecken war Maßarbeit angesagt. Denn für das Muster musste das massive Stabparkett vor Ort zugeschnitten und vermessen werden. "Außerdem waren hier Schrägschnitte erforderlich", so Döring. Zum Schluss wurde noch sechs Mal geschliffen, gekittet und geölt. Um die Verlegung des klassischen Musters auf allen sechs Etagen perfekt auszuführen, holte Döring sich Unterstützung beim zuständigen Bodenfachberater. Mit Dirk Hohenhaus von Uzin plante er die Untergrundvorbereitung, den jeweils erforderlichen Bodenaufbau und die Trittschalldämmung - ein sensibler Bereich in jedem Hotel -, wobei außer im Erdgeschoss direkt auf die Rohbetondecke verlegt wurde.

"Nur im Erdgeschoss war ein Estrich eingebaut, in allen anderen Bereichen mussten wir auf den Betonfertigteilen einen geeigneten Bodenaufbau planen", erklärt Uzin-Bodenfachberater Hohenhaus. Zunächst musste der Rohbeton geschliffen und wegen der erhöhten Restfeuchte mit Epoxidharz abgequarzt werden. Danach wurde in Gästezimmern und Suiten die Ausgleichsmasse Uzin NC 160 aufgebracht. Die selbstverlaufende Spachtelmasse ist für Schichtdicken bis 20 mm für den Objektbereich geeignet. Sie ist besonders spannungsarm, sehr fließfähig und bildet glatte und ebene Untergründe. Als Trittschalldämmung wurden darauf Kork- und Gummigranulatmatten mit dem Parkettklebstoff Uzin MK 92 S verlegt.

Uzin Utz AG
Das Amano Grand Central bietet 250 Zimmer und Suiten auf sechs Stockwerken, ein Bistro, Fitnessstudio, Konferenzräume und eine Bar mit 250 m2 begrünter Dachterrasse und einem spektakulären Blick über Berlin.
Uzin Utz AG
MK 92 S Plus wurde speziell für diese Verlegung dunkel eingefärbt. Die Angleichung der Parkettfuge an den Holzboden bringt optische Vorteile.

Im Anschluss konnte die anspruchsvolle Parkettverlegung starten. Für den dauerhaften Halt des Parketts kam nur ein harter, schubfester 2K-Klebstoff mit gutem Riefenstand infrage, mit dem sich zeitintensive Parkettverlegungen sicher ausführen lassen. Uzin gewann die Ausschreibung mit dem MK 92 S Plus, der mit seinen sehr langen Topf- und Einlegezeiten von bis zu 60 Minuten selbst bei hohen Temperaturen oder Luftfeuchtigkeiten lange Verarbeitungszeiten gewährleistet. Als Zusatznutzen wurde er dunkel eingefärbt, die Angleichung der Parkettfuge an das Parkettholz bringt optische Vorteile.

Auf dem Estrich im gesamten Erdgeschoss kam die Grundierung Uzin PE 414 Turbo zum Einsatz. Die einkomponentige Reaktionsharzgrundierung erzielt eine griffige Untergrundfläche und optimiert so den Haftverbund zur nachfolgenden Klebung des Parketts. In den hoch frequentierten Eingangs- und Aufenthaltsbereichen war der harte, schubfeste und schnell abbindende Klebstoff Uzin MK 92 S die richtige Wahl. Er sorgt für den nötigen Halt und eine schnelle und quellfreie Verlegung. Das Ergebnis im Amano-Hotel kann sich sehen lassen.


Objekt-Telegramm
Objekt: Amano-Hotel, Berlin
Bauherr: Ariel Schiff, Artur Süsskind
Fachbauleitung: Ingo Döring, STI Innenausbau, Berlin
Innenarchitektur: Nadia Kayat Architects, Berlin
Fachplanung: Dirk Hohenhaus, Uzin-Fachberater Boden/Parkett
Bodenkonstruktion: 5.400 m2 Parkettboden Räuchereiche in Fischgrätmuster mit Trittschalldämmung
Uzin-Verlegewerkstoffe: Grundierung PE 414 Turbo, Spachtelmasse NC 160, Parkettklebstoffe MK 92 S Plus und MK 92 S

aus FussbodenTechnik 03/16 (Referenz)