Werkhaus
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Uzin:

Rekordumsatz und Ertrag zweistellig verbessert


Die Überschrift der Pressemeldung zum Geschäftsbericht 2015 der Uzin Utz Gruppe nimmt das Ergebnis vorweg: "Erfolgreichstes Jahr der Unternehmensgeschichte" heißt es dort. In Zahlen ausgedrückt sind die Umsätze des Herstellers von Produkten und Maschinen für die Bodenverlegung im sechsten Jahr in Folge gestiegen, konkret um 9,9 % auf den Rekordwert von 253,2 Mio. EUR. Noch erfreulicher entwickelte sich der Ertrag. Das operative Ergebnis konnte um 23 % auf 20 Mio. EUR verbessert werden, der Jahresüberschuss sogar um 25,8 % auf 13,7 Mio. EUR.

Der mit einem Umsatzanteil von 44,5 % größte Markt für den Konzern mit Sitz in Ulm ist noch immer Deutschland. Allerdings gab es hier im Geschäft mit Verlegesystemen eine kleine Schwäche, so dass unter dem Strich ein leichtes Minus von 1,9 % auf 112,7 Mio. EUR in der Bilanz steht. In allen übrigen Regionen verzeichnet Uzin Utz hingegen Wachstum: Westeuropa legte um 4,8 % auf 45,1 Mio. EUR zu, in den separat ausgewiesenen Niederlanden waren es +8,2 % auf 32,4 Mio. EUR, in Süd-/Osteuropa +2,9 % auf knapp 13,0 Mio. EUR und in allen übrigen Regionen +67,1% auf 49,9 Mio. EUR.

Uzin Utz AG
Uzin Utz Gruppe in Zahlen
Uzin Utz AG
Uzin Utz Gruppe

In den Geschäftszahlen spiegelt sich auch die rege Investitionstätigkeit der Firmengruppe wider. 2015 wurde in den USA ein Trockenmörtelwerk mit angeschlossenem Schulungszentrum für Handwerker eröffnet. In Deutschland nahm die Konzerntochter Wolff in Ilsfeld eine neue Maschinenfabrik in Betrieb. Und in der Ulmer Zentrale hat die Verwaltung einen Erweiterungsbau erhalten. Insgesamt beliefen sich die Investitionen auf 14,3 Mio. EUR. Der Aufwand für Forschung und Entwicklung beläuft sich auf 6,4 Mio. EUR.

aus Parkett Magazin 03/16 (Wirtschaft)