Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Hagebau Zweiter Zukunftstag Holzbau mit knapp 400 Teilnehmern

"Gemeinsam Zukunft gestalten"

Die Trends und Herausforderungen im Holzbau standen im Mittelpunkt des zweiten Zukunftstages Holzbau, zu dem der Hagebau Fachhandel an den beiden Veranstaltungsorten Berlin und Dortmund knapp 400 Holzhandwerker und -händler begrüßen konnte. An zwei Tagen erwartete die Teilnehmer eine abwechslungsreiche Mischung aus Vorträgen namhafter Referenten, Produktneuheiten und der Präsentation der neuen Eigenmarke "Wunderwerk - est. 1964".

Der "Zukunftstag Holz 2016" der Hagebau, gezielt auf Holzhandwerk und -fachhandel ausgerichtet, wurde mit identischem Programm an zwei Standorten in Ost- und Westdeutschland durchgeführt und zog insgesamt knapp 400 Teilnehmer an. "Mit der Veranstaltung fördern wir die strategische Ausrichtung, den Know-how-Aufbau und die Netzwerkbildung zwischen Profis, Händlern und Herstellern", sagt Jörg Knupper, Vertriebsmanager Holzbau Fachhandel. Johann Lensges, Bereichsleiter Vertrieb Hagebau Fachhandel, ergänzt: "Gemeinsam Zukunft gestalten - das ist der Anspruch und die Aufgabe, um auch künftig am Markt erfolgreich sein zu können."

Highlights der Veranstaltung waren die Vorträge externer Referenten. Martin Langen, Geschäftsführer von B+L Marktdaten, präsentierte die "Neubau- und Sanierungsaussichten für den Holzbau 2016". Danach "wächst der Wohnbau enorm, insbesondere in den Städten". Daher gelte es, verstärkt Holzbau-Lösungen für den urbanen Raum zu entwickeln. "Das lohnt sich doppelt, da Immobilien in der Stadt deutlich wertstabiler sind als in ländlichen Gebieten. Hier wird also investiert." Der Architekt Tom Kaden sieht das ähnlich: "Der Holzbau kehrt in Europa wieder in den urbanen Kontext zurück - als moderner mehrgeschossiger Wohnbau." "Die Zukunft gehört dem Holz und den erneuerbaren Energien" ist der Journalist und Autor Dr. Franz Alt überzeugt, "denn Holz ist ein ökologischer, nachwachsender Baustoff, mit dem wir einen Beitrag zur Energiewende leisten." Das komplexe Normenwerk des "Eurocode 5 - Auswirkungen auf den Holzbau" erläuterte Dr.-Ing. Holger Schopbach, Geschäftsführer am Bundesbildungszentrum des Zimmerer- und Ausbaugewerbes. "Fit bis 100 - auch eine Frage der Haltung" findet Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer vom Lehrstuhl für Radiologie und Mikrotherapie der Uni Witten und zeigte Wege zur Fitness bis ins hohe Alter auf.

Hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG
Der "Zukunftstag Holzbau" soll die Netzwerkbildung zwischen Handel, Handwerk und Industrie fördern.

Der Kongress wurde von einer Ausstellung begleitet, in der neben den Produktneuheiten von Hagebau-Lieferanten das Holzsortiment der Eigenmarke "Wunderwerk - est. 1964" vorgestellt wurde. Dazu gehören unter anderem Terrassendielen in Thermo-Esche, Thermo-Kiefer und als WPC-Massivdiele, Fertigparkett und Massivholzdielen in vielen verschiedenen Varianten, Vinyl-Designböden, Korkfertigparkett und ein umfangreiches Laminat-Angebot.

Hagebau Holzhandel
Der Holzbau Fachhandel ist ein bundesweiter Zusammenschluss von 60 Hagebau-Fachhandelsstandorten, die sich auf die Zielgruppe Holzhandwerk spezialisiert haben. Neben einem breiten und tiefen Lagersortiment bieten sie ihren Profikunden verschiedene Dienst- und Serviceleistungen wie Schulungsmaßnahmen, Unterstützung in Marketing und Vertrieb und Praxistools wie die "Konstruktionshilfen Holzbau" an.

aus Parkett Magazin 03/16 (Marketing)