Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


MZE-Branchentreff

Wenn abseits der Messe die Hütte brennt


Köln. Die Veranstaltung hat bereits Tradition: Der MZE-Branchentreff zur imm Cologne war einmal mehr gut besucht. Fachhändler aus ganz Deutschland informierten sich in einem Hotel nahe der Messe über das Angebot des Verbandes und seiner Lieferanten.

Der Andrang war groß im Radisson-Blu-Hotel, in das der MZE wie bereits in den Vorjahren pa-rallel zur Möbelmesse geladen hatte. "Hier wird heute abend noch die Hütte brennen", prophezeite MZE-Vertriebsleiter Helmut Stauner bereits am Mittag. Denn die Öffnungszeit bis 22 Uhr machte auch einen Besuch nach Messeschluss noch bequem möglich - ein gutes Angebot für all jene, die sich auf der imm Cologne in Ruhe umschauen und dennoch den Branchentreff des Einkaufsverbandes wahrnehmen wollten, was viele Besucher denn auch taten.

In Laufweite der Matratzenhalle 9 präsentierte der MZE wieder die Highlights seines Angebotes rund ums Thema Schlafen. Bettgestelle, Unterfederungen, Matratzen, Bettwäsche und Bettwaren - der Querschnitt durch das Programm zog ein interessiertes Publikum an. "Wir begrüßen hier Händler quer durch die Republik", so Stauner, der auf Nachfrage erklärte, dass es ihm eigentlich lieber wäre, die Präsentation auf der Messe durchzuführen. "Es wäre natürlich gut, wenn die Leute nicht raus müssten. Aber das Ambiente im Hotel ist einfach besser."

Der Erfolg spricht außerdem für den Verband. "Ich bin sehr erstaunt über die positive Resonanz", sagte etwa Hubert Wenisch, Vetriebsleiter Komfortbett der Firma Stiegelmeyer. "Die Nähe zur Halle 9 ist sehr gut. Es sind viele Inhaber von Geschäften vertreten, das ist für uns sehr gut."

MZE Möbel-Zentral-Einkauf GmbH
Bis in den späteren Abend herrschte beim MZE-Branchentreff im Radisson-Blu-Hotel nahe der Messe reger Publikumsandrang.
MZE Möbel-Zentral-Einkauf GmbH
Probeliegen, fachsimpeln, Kollegen treffen: Die MZE-Veranstaltung fand Besucher quer durch die Republik.

Ähnlich positiv äußerte sich Christoph König, Geschäftsführer bei Schultz Schlafkultur: "Wir sind unter unserer Eigenmarke hier vertreten und finden hier ein sehr gutes Echo. Zum Teil kommen die Kunden schon mit den fertigen Aufträgen hierher." Und auch Hans Brekelmans war gut gelaunt, der die niederländische Bettwäschemarke Snurk an einem kleinen Stand vertrat: "Das ist eine tolle Veranstaltung. Wir finden guten Zuspruch."

Neben den Verbandslieferanten standen natürlich auch die MZE-Eigensortimente im Fokus des Kundeninteresses, hier insbesondere die Marken Enrico Coss, Ipnomed, Carus und Ergo de Luxe, sowie das Label Keno Kent. Als Lieferanten waren beim diesjährigen Branchentreff folgende Unternehmen vertreten: Nordic Bett Fabrik by Slepner, Home Group Europe, Schwarzwald Hn8, Optimo Schlafsysteme, Werkmeister, Snurk, Breckle, Meise Möbel, Vitario Das Gesundheitshaus, Veldeman Bedding, Winter Creation, Katag, Paulig, Stiegelmeyer, Mundotextil, Schultz Schlafkultur, Stendebach & Co., Spessarttraum, Lorena Textil, Ibena Interior, Quadrato.

aus Haustex 03/16 (Marketing)