Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Ausbildungsordnung für Sonnenschutzmechatroniker überarbeitet


Für Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker gibt es eine modernisierte Ausbildungsordnung. Im Zentrum des Berufsbildes stehen die Herstellung und Montage von Produkten für den Sonnenschutz wie Rollläden, Markisen oder Jalousien. Jedes dieser Produkte können R+S-Mechatroniker mit programmierbaren Steuerungssystemen ausstatten. Ein ausgebildeter Geselle ist in der Lage, Kundenaufträge aufzunehmen, zu bearbeiten und die erbrachte Leistung im Rahmen eines Gesprächs dem Kunden zu übergeben. Dazu gehören auch die Einweisung in die Handhabung der Produkte und die Abstimmung der Programmierung. In der dreijährigen Ausbildung neu sind die sogenannte gestreckte Gesellenprüfung mit zwei zeitlich voneinander getrennten Teilen - sie soll der Leistungsmotivation dienen - sowie der Prüfungsbereich Antriebs- und Steuerungstechnik.

Die neue R+S-Ausbildungsordnung tritt zum 1. August 2016 in Kraft. Bundesweit werden derzeit ca. 470 Fachkräfte ausgebildet, die Übernahmechancen seien sehr gut, heißt es vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), das im Auftrag der Bundesregierung die Ausbildung auf den neuesten Stand gebracht hat.


aus BTH Heimtex 07/16 (Handwerk)