Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Bodet & Horst:

Matratzenhülle als Biennale-Exponat


Venedig/Elterlein. Der patentierte, von Bodet & Horst derzeit exklusiv angebotene erste komplett antimonfreie Matratzenbezug hat es als Exponat auf die 15. Architektur-Biennale geschafft, die vom 28. Mai bis 27. November in Venedig stattfindet. Die Matratzenhülle aus antimonfreiem Polyester ist im Rahmen der Biennale in die vom Hamburger Institut EPEA-Internationale Umweltforschung initiierte Ausstellung zum Thema "Celebrating our Human Footprint" integriert. Die EPEA-Ausstellung möchte zeigen, dass es wichtig ist, "den ökologischen Fußabdruck zu feiern und nicht, ihn zu minimieren." Dabei steht die Produktinnovation von Bodet & Horst beispielhaft für das als "Cradle-to-Cradle"-vermarktete Designprinzip, das die Umwelteinflüsse der Produktion vom Rohstoff bis zum späteren Recycling in den Mittelpunkt stellt.

EPEA-Geschäftsführer Prof. Dr. Michael Braungart hat die Initiative von Bodet & Horst zur Vermeidung von Schadstoffen in Matratzenbezügen als wegweisend gewürdigt. Die erste antimonfreie Matratzenhülle aus Polyester bietet die Vorzüge der Polyesterfaser und verzichtet dabei vollkommen auf das giftige, auch als Verursacher von Krebs geltende Schwermetall Antimon. Prof. Braungart: "Ein Beispiel für intelligente und nachhaltige Innovation. Mit der Entwicklung umweltfreundlicher Stoffe ist der erste und entscheidende Schritt zum sicheren Schließen des Kreislaufs von synthetischen Materialien gemacht. Der Aufbau eines Systems zur Rückgewinnung dieser Materialien stellt aber eine Herausforderung für die gesamte Branche dar. Es ist keine Überraschung, dass dieses Konzept von Bodet & Horst entwickelt wurde. Der Inhaber des Unternehmens, Gerd-Hermann Horst, gilt als Pionier des Konzeptes
Cradle-to-Cradle im Bereich der Matratzenstoffe."

Bodet & Horst GmbH & Co. KG
Die höherwertige Kaltschaummatratze "Sleeep" mit antimonfreiem Bezugsstoff wird in Deutschland produziert. Bezüglich Schadstoffbelastung wurde sie von unabhängigen Instituten auf Herz und Nieren geprüft.

Verbunden mit dem Slogan "Gesunden Schlaf selber machen", wird die erste komplett antimonfreie Matratze seit Anfang Juni als Artikel "Sleeep" des Kölner Herstellers Gaetano Di Napoli vertrieben. Ihre Exklusivität bezieht die höherwertige Kaltschaummatratze nach Angaben des Unternehmens in erster Linie aus dem Einsatz von antimonfreiem Polyestergestrick für den Bezug in unversteppter Doppeltuch-Qualität mit Elastananteil. Auch bei der Konfektion der Matratzenhülle von Sleeep war nach einer ökologisch unbedenklichen Lösung gesucht worden. Anstatt schwermetall-belasteter Reißverschlüsse werden Holzknöpfe als Verschluss eingesetzt.

aus Haustex 07/16 (Referenz)