Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Bodenbelagsproduktion in Deutschland

Uneinheitlich im ersten Quartal


Ein uneinheitliches Bild gibt die deutsche Bodenbelagsindustrie im ersten Quartal 2016 ab. Nach den Angaben des Statistischen Bundesamtes und eigenen Berechnungen erhöhte sich die Produktionsmenge insgesamt um 1,6 % auf 93,8 Mio. m2. Die beste Entwicklung verzeichnete Parkett mit +12,4 %. Hier hatte es ein Jahr zuvor allerdings auch einen starken Rückgang von nahezu einem Drittel gegeben. Textile (+7,2 %) und elastische Beläge (+3,7 %) hatten aktuell ebenfalls Steigerungsraten. Für Laminatböden (-1,2 %) und keramische Bodenfliesen (-3,2 %) ging es hingegen bergab.

Unerfreulich ist die Tatsache, dass trotz gestiegener Menge, der Produktionswert leicht rückläufig ist: -0,1 % auf 669,5 Mio. EUR. In Umkehrung der Mengenentwicklung blieben textile und elastische Beläge um 4,8 bzw. 1,6 % unter den Vorjahreszahlen. Laminat- (+0,7 %) und keramische Böden (+2,0 %) erzielten hingegen höhere Preise. Quartals-Primus ist wieder Parkett, mit einem Wertzuwachs von 14,7 %.

Bodenbelagsproduktion in Deutschland

aus BTH Heimtex 09/16 (Bodenbeläge)