Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


B.I.G. Beaulieu International Group NV

Stark und schwach zugleich

Beaulieu zeigt im D/A/CH-Markt zwei Gesichter: Vinyl, Nadelvlies und Kunstrasen wachsen; Sorgenkind bleibt Teppichboden. Der neue Vertriebsleiter Axel Kukielski setzt bereits Produktakzente und versucht, verlorenes Vertrauen wieder zurückzugewinnen - eine Herausforderung.

Denkt der deutsche Groß- und Fachhandel an die Beaulieu International Group (B.I.G.) wird er mit ambivalenten Gefühlen zu kämpfen haben. Auf der einen Seite macht man gute Geschäfte mit den Belgiern in den Produktsortimenten CV und - mehr und mehr - auch LVT.

Zahlreiche Einkäufer schütteln beim Thema B.I.G. und Teppichboden allerdings den Kopf. Es findet zwar eine Zusammenarbeit statt - aber auf kleiner Flamme. Die Enttäuschung über Beaulieu sitzt in vielen Großhandelshäusern noch zu tief. Hatten die Belgier doch in der Vergangenheit die Produktion von gelisteten Artikeln während der vereinbarten Laufzeit eingestellt. Ein Vertrauensbruch, der bis heute nachwirkt. Hier eine vertrauensvolle Basis für eine bessere Zusammenarbeit in der Zukunft aufzubauen, ist seit rund neun Monaten die Aufgabe von Axel Kukielski, des neuen Vertriebsleiters textile Beläge für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Der Nachfolger von Guy Hoste arbeitete viele Jahre beim im deutschen Großhandel renommierten Hersteller Infloor. Zwischen beiden Unternehmen liegen Welten in Bezug auf Größe, Struktur und Produktsortiment. Das war und ist dem 42-Jährigen natürlich bewusst. Aber Kukielski sucht die Herausforderung und will "etwas Neues, etwas Anderes" angehen.

Teppichboden gezielt für den deutschen Markt

Die ersten Monate bei B.I.G. hätten ihn in seiner Entscheidung bestätigt, sagt er. "Beaulieu hat ein immenses Know-how in der Produktion von textilen Bodenbelägen." Leider habe man dieses in der Vergangenheit nicht ausschöpfen können, da man nicht immer genau das geliefert hat, was die deutschsprachigen Märkte wollen. Produktion und Produktentwicklung seien aber ausgesprochen lernfähig und nehmen Kukielskis Ideen und Hinweise auf.

Angebot und Nachfrage bei Teppichboden im deutschsprachigen Markt zur Deckung zu bringen, sei jetzt seine Aufgabe. In den mittlerweile sehr wichtigen Bereichen Nadelvlies und Kunstrasen, die er auch verantwortet und die komplett neu für ihn sind, sei Beaulieu sehr gut aufgestellt. Gerade Nadelvlies - vor allem für Messen, Events und im DIY-Segment - sei für das Unternehmen im D/A/CH-Markt das umsatzstärkste Produkt. Kunstrasen, in erster Linie die hochwertige, getuftete Produktvariante, finde zunehmend Eingang in den Bodenbelagsgroßhandel.

Erste Akzente im Produktsortiment Teppichboden setzt Kukielski bereits. Die Farben der beiden Handelsserien Silk und Satine der neusten Wohn-Kollektion Touché hat er mit "deutschen" Farben stärker auf den Großhandel hierzulande ausgerichtet. Es gibt für die D/A/CH-Region zwei Polyamid-Decken mit 1.300 beziehungsweise 1.800 g Poleinsatzgewicht in jeweils 14 Farben. Die Artikel sind weich und seidig glänzend.

Ausbau der Objektakquise

Das Produkt Satine ist ab sofort auch unter der B.I.G-Objektmarke Carus in Deutschland verfügbar, als Chromojet bedruckte Variante in der gelungenen neuen Design-Kollektion Golden Gate für den Hospitality-Bereich. Eingestuft in die Beanspruchungsklasse 32 zeigen drei Dessins in vier warmen Farben den angesagten ausgewaschenen Vintage- und Patina-Look. Sehenswert ist auch die ebenfalls neu entwickelte Carus-Kollektion Terra Nova/Terra Nostra. Der 1/10’’-Graphics-Velours spielt mit trendigen Denim-Farben und der Illusion einer Struktur in der Oberfläche.

Kukielski will aber nicht nur mit neuen Produkten und Konzepten verstärkt auf den deutschsprachigen Großhandel und die Einzelhandelsverbände eingehen und wieder das Gespräch mit den Entscheidern suchen. "Wir werden uns nicht mehr allein auf Großkunden konzentrieren, sondern in Zukunft das Vertriebskonzept breiter aufstellen und auch stärker in der Objektakquisition agieren", kündigt er an.

Das macht Beaulieu wieder interessanter für den Großhandel, der in der Projektabwicklung dann profitiert. Diese Aufgabe sollen derzeit in der D/A/CH-Region fünf fest angestellte Vertriebsmitarbeiter unter Kukielskis Verantwortung stemmen. Die erste echte Bewährungsprobe haben er und seine Mannschaft 2017 vor der Brust: Dann steht die nächste Listungsrunde für textile Beläge im Großhandel an.

Elastische Beläge: Kapazitäten werden ausgebaut

Ganz anders sieht die Situation für seinen Kollegen Hans-Jürgen Ihrig aus. Der 53-Jährige ist seit fünf Jahren für B.I.G. tätig, verantwortet mittlerweile als Vertriebsleiter D/A/CH alle glatten Bodenbeläge und lenkt auch die Aktivitäten im Holz- und Baustoffhandel. CV und LVT sind im deutschsprachigen Raum hinter Nadelvlies die stärksten Umsatzbringer des Konzerns.

B.I.G. Beaulieu International Group NV
Hans-Jürgen Ihrig (glatte Beläge) und Axel Kukielski (textile Beläge) sind die beiden Vertriebsleiter von B.I.G. in der D/A/CH-Region. Sie haben Erfolg mit Vinyl, Nadelvlies und Kunstrasen. Bei Teppichboden muss im Großhandel verloren gegangenes Vertrauen zurück gewonnen werden.
B.I.G. Beaulieu International Group NV
Terra Nova, TN 001 T3232
B.I.G. Beaulieu International Group NV
Unter der Objektmarke Carus lanciert B.I.G. in Deutschland die beiden Polyamid-Kollektionen Golden Gate und Terra Nova/Terra Nostra. Die Chromojet bedruckten Artikel zeigen unter anderem angesagte Vintage-Dessinierungen.
B.I.G. Beaulieu International Group NV
Umsatzanteile 2015
B.I.G. Beaulieu International Group NV
Axel Kukielski will den Vertrieb von Teppichboden im deutschsprachigen Markt wieder ankurbeln. Gelingen soll das unter anderem mit den beiden Wohn-Serien Silk und Satine aus der neuen Kollektion Touché, in die er bereits mehr "deutsche" Farben eingearbeitet hat.
B.I.G. Beaulieu International Group NV
Hans-Jürgen Ihrig ist in Deutschland nach wie vor sehr erfolgreich mit CV in 5 m Breite – eine weltweite Exklusivität von B.I.G. Der Absatz ist 2015 hierzulande um 12 % gestiegen. Kollektion Supreme, Dekor Barn Pine

Der Großhandel schätzt die Arbeit mit Ihrig vor allem bei 5 m-CV, welches Beaulieu weltweit als einziger Hersteller anbietet. In diesem Segment ist man in Deutschland 2015 um rund 12 % im Volumen gewachsen. Wichtige Vertriebswege sind neben dem Großhandel die Großfläche, Discounter sowie DIY. Auch für den Holzhandel gebe es Verkaufsmodule. Der Bodenbelagsgroßhandel fokussiere stark auf LVT - aus Sicht von Ihrig auf Kosten der geschäumten Streichbeläge.

Momentan kämpfe man, die Lieferfähigkeit der CV-Beläge aufrecht zu halten. Die Kapazitätsgrenze sei erreicht. Und das zweite, neu gebaute CV-Werk für 5m-Ware, welches Entlastung für die europäische Anlage verspreche, werde erst Mitte September offiziell in den USA eingeweiht. Insgesamt verfüge Beaulieu dann über vier CV-Anlagen weltweit: neben den USA und Belgien auch in Slowenien und Russland.

Ebenfalls nicht retten vor Anfragen können sich Ihrig und seine achtköpfige Vertriebsmannschaft, zu der auch ein Anwendungstechniker gehört, seit einiger Zeit im Sortimentsbereich LVT. "Wir wachsen zweistellig, könnten aber noch mehr, wenn wir nicht begrenzt wären durch unsere Produktionskapazitäten hier in Belgien", beschreibt Ihrig das Dilemma.

Beaulieu produziert seine Designbeläge als einziger europäischer Hersteller über Extrusion des biegesteifen und Weichmacher-freien so genannten Rigid Composite Board (RCB). Dieses gleiche Unebenheiten auf dem Unterboden aus und überbrücke Fugen des Altbelags von bis zu 10 mm. Auf diesen PVC-Träger wird die Deckschicht aus der eigenen CV-Anlage kaschiert. Der mengenbestimmende Faktor seien aber die Extruder. In Zukunft soll deren Anzahl von zwei auf vier verdoppelt werden. Bis dahin müsse man mit angezogener Handbremse vertreiben, um niemandem Ware zu versprechen, die nicht lieferfähig ist. In Verbindung mit dem exklusiven und praktikablen 360 °-Verriegelungssystem Dreamclick sei die Verlegung einfach und die Reklamationsquote extrem gering, betont Ihrig.

CV und LVT im gleichen Dekor

Das dritte Alleinstellungsmerkmal der selbst produzieren LVT von Beaulieu unter der Marke Pure sei, dass man dem Kunden identische Dekore sowohl auf fugenfreier CV-Bahnenware als auch in Form von modularem Designbelag zum Klicken bieten könne. Das sei sehr interessant für Objekte mit Flächen, die unterschiedlichen Belastungen und Renovierungszyklen unterworfen sind, aber die identische Optik erhalten sollen.

Die Dryback-Ware, die ebenfalls unter der Marke Pure vertrieben wird, importieren die Belgier derzeit noch aus Fernost. Ab Mitte 2017 sollen dann im Werk in Slowenien vollflächig zu verklebende Designbeläge in Eigenregie hergestellt werden. In der Folge will Ihrig den Vertrieb von LVT im Objekt angehen. Der Vertriebsleiter kann sich gut vorstellen, dass LVT mittelfristig CV als stärkstes Vinyl-Produkt in seinem Bereich, der D/A/CH-Region, ablösen.

Stichwort Ablösung: Für die gesamte belgische Bodenbelagsindustrie äußerst überraschend, war die Mitte Juli verbreitete Nachricht, dass sich die Beaulieu International Group und CEO Geert Roelens mit sofortiger Wirkung getrennt haben. Nach fast fünf Jahren musste der Manager zusammen mit dem Personalvorstand gehen. In belgischen Medien war die Rede von unüberbrückbaren Meinungsverschiedenheiten mit dem Aufsichtsrat. Die Verantwortlichen bestätigten BTHHeimtex beim Besuch in Waregem nur wenige Tage nach Bekanntwerden die Trennung offiziell. Konkrete Gründe wurden nicht genannt. Roelens Vorgänger, der Vorstandsvorsitzende und Miteigentümer Francis De Clerck, übernimmt wieder die Geschäfte, bis ein Nachfolger gefunden ist.

De Clerck muss sich zusammen mit den übrigen Verantwortlichen jetzt auch eine Strategie überlegen, wie man auf die Brexit-Entscheidung der Briten reagiert. Großbritannien ist für Beaulieu ein sehr wichtiger Markt. Emmanuel Lioen, verantwortlich für das Marken-Management der gesamten Gruppe, sagte gegenüber BTH Heimtex, dass man erst einmal die wichtigste britische Bodenbelagsmesse, die Flooring Show in Harrogate, Mitte September abwarten und dann konkrete Maßnahmen treffen werde.

jochen.lange@snfachpresse.de


Daten + Fakten
B.I.G. Beaulieu International Group NV
Holstraat 59 8790 Waregem, Belgien
info@bintg.com www.bintg.com

CEO und Miteigentümer: Francis De Clerck
Chief Marketing Officer: Mimi Lamote
Vertriebsleitung glatte Beläge D/A/CH: Hans-Jürgen Ihrig
Vertriebsleitung textile/weiche Beläge D/A/CH: Axel Kukielski
Marken-Manager: Emmanuel Lioen
Gründungsjahr: 2005
Umsatz 2015: 1,6 Mrd. EUR
Mitarbeiter: 4.325
Außendienst D/A/CH: 12
Produktionsstätten weltweit: 29
Geschäftsbereiche: Bodenbeläge (Beaulieu Flooring Solutions/BFS),
Granulate/Polymere, Fasern/Garne/technische Textilien

aus BTH Heimtex 09/16 (Wirtschaft)