Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Associated Weavers Europe NV

Ideenschmiede für die Teppichboden-Vermarktung

Associated Weavers tut alles dafür, um Teppichboden im Verkauf so attraktiv wie möglich zu machen. Die Kreativität wird belohnt: Ein Umsatzsprung folgt auf den nächsten. Jetzt starten die Belgier den Carpet Advisor und ihre erste Schöner Wohnen-Kollektion im Handel.

Man kann es sich gar nicht oft genug vor Augen halten: Während bei der Mehrheit der Teppichbodenhersteller, die den deutschsprachigen Markt im Wohnbereich bedienen, eine Malaise herrscht, befindet sich Associated Weavers (AW) seit mehreren Jahren im Höhenflug. Der belgische Tufter hat 2015 mit einem Umsatzsprung von 18 % auf 180 Mio. EUR abgeschlossen. AW war bereits 2014 mit einem Plus von insgesamt 10 % kräftig gewachsen und hatte Erlöse in Höhe von 152,5 Mio. EUR erzielt. Innerhalb der vergangenen fünf Jahre hat das Unternehmen die Umsätze um stattliche 56,5 % von 115 auf 180 Mio. EUR hochgeschraubt, in erster Linie durch höhere Durchschnittspreise, denn die Absatzmenge stieg - zwar ebenfalls deutlich, aber vergleichsweise moderat - "nur" um 5,6 % auf 28 Mio. m2.

Der Deutschland-Vertrieb trägt erheblich zu diesem Erfolg bei. Das neunköpfige Team erwirtschaftet 20 % bzw. rund 36 Mio. EUR des Gesamtumsatzes und bearbeitet den für AW weltweit zweitgrößten Markt. Nur in Großbritannien wird mehr umgesetzt; die Region hat einen Erlösanteil von etwa 40 %.

Jean-Marie Linskens, Vertriebsdirektor International außer Großbritannien, hat offiziell seit Anfang Juni 2016 auch die Vertriebsleitung für Deutschland, Österreich und die Schweiz übernommen. Sein Vorgänger für Deutschland, André Peckstadt, hatte das Unternehmen im Februar verlassen. Der Außendienst hat nun drei Hierarchieebenen: Die sechs Mitarbeiter in der Fläche berichten an Holger Remmert, der die neu geschaffene Position des Verkaufsleiters (Field Sales Manager) übernimmt. Zusammen mit den beiden Key Account Managern untersteht er Vertriebsleiter Linskens.

Langfristige Trading-up-Strategie

Das Erfolgsrezept von AW basiert auf mehreren Zutaten: Seitdem Karl van der Spiegel vor rund sechs Jahren die Verantwortung für Marketing und Business Development übertragen wurde, kann man den belgischen Tufter mit Fug und Recht als Ideenschmiede für moderne Teppichboden-Vermarktung bezeichnen. Auf das durchdachte Lifestyle-Konzept folgte die emotional vermarktete Kollektion Sensualité. Sie bettet mit gelungenen Werbefotos und -videos Teppichboden gekonnt ein in einen derart hochwertigen Wohn-Kontext, wie es die gebeutelte Branche schon lange nicht mehr gesehen hat. Bei der Konzeptionierung hält man sich immer vor Augen, was den Teppichboden in der Vermarktung attraktiv machen und die Entscheidung für ein Produkt erleichtern kann - sowohl für den Endkunden als auch für den Fachverkäufer. Associated Weavers vertreibt in Deutschland zum größten Teil über den Groß- und Fachhandel, über Einzelhandelskooperationen und Fachmärkte.

Die neue Trading-up-Strategie wird von ganz oben unterstützt und vorangetrieben: CEO und CMO (Chief Marketing Officier) Erik Deporte stellt ein großes Budget bereit, hat einen langen Atem und Mut bewiesen. Heute kann er zusammen mit dem gesamten Team die Früchte der Arbeit ernten.

Erste Schöner Wohnen-Kollektion

Gleichzeitig wäre AW nicht AW, wenn der Strom an neuen Ideen und Konzepten versiegen würde. Die Ende vergangenen Jahres verkündete Zusammenarbeit mit der renommierten Wohnzeitschrift Schöner Wohnen für die gleichnamige Teppichboden-Kollektion soll ab September im Markt ihren Niederschlag finden. "Der Schöner Wohnen-Ständer steht ausschließlich im Einrichtungsfachgeschäften", unterstreicht Karl van der Spiegel. Er hat mittlerweile die Öffentlichkeitsarbeit an seine neue Kollegin Lynn Van de Wiele abgegeben und kümmert sich komplett um den Geschäftsbereich "A lá carte" für maßgeschneiderte, abgepasste Teppiche.

Die Schöner Wohnen-Serie deckt mit 96 Polyamid- und iSense-Garn-Artikeln (weichere PA-Variante) ein großes Farbspektrum ab. Die Kollektion zeigt ausschließlich Unis. Sie ist gegliedert in die vier Lebenswelten "Kraftvoll und Soft", "Natürlich und Soft", "Edel und Soft", "Lebendig und Soft". Die Verkaufspreise für die in 4 und 5 m Breite erhältlichen Produkte liegen zwischen 24,95 und 42,95 EUR/m2.

Das Display ist modern, kompakt und übersichtlich gestaltet. Neben großen Mustern gibt es Inspiration über Interieurfotos. Das Modul lässt sich sowohl an der Wand als auch frei im Laden aufstellen. Ab sofort ist die gesamte Kollektion auf der eigenen Webseite ââwww.schoener-wohnen-teppichboden.de im Netz zu sehen. Über eine Fachhändler-Suche per Postleitzahl können die aktuell 79 Verkaufspunkte in Deutschland aufgelistet werden.

Associated Weavers Europe NV
Die PoS-Unterstützung für den Fachhandel reicht vom Display auf rund 1 m2 bis zum kompletten Shop-in-Shop-System mit dem neuen Carpet Advisor (Mitte) und dem neuen Schöner Wohnen-Modul (rechts). |Foto: Kozmoz/AW
Associated Weavers Europe NV
CEO Eric Deporte, Pressesprecherin Lynn Van de Wiele und Karl van der Spiegel (Geschäftsbereich abgepasste Teppiche) haben viel Zeit, Geld und Engagement in gute Ideen für die emotionale Vermarktung von Teppichboden gesteckt.
Associated Weavers Europe NV
Mit Associated Weavers liefert zum ersten Mal ein Hersteller aus
Belgien Teppichboden für die Schöner Wohnen-Kollektion. Das neue Display ist ab September verfügbar – nur im Einrichtungsfachhandel.

Kunden der Hamburger Mega haben darüber hinaus einen exklusiven Zugang zur neuen Kollektion. Die Malereinkaufsgenossenschaft entwickelt für ihre Fachhandwerker eine spezielle Hand-Kollektion unter der Marke Schöner Wohnen.

Digitale Unterstützung beim Verkaufsgespräch

Associated Weavers unterstützt den Fachhandel auch in der Digitalisierung seiner Ausstellung. Dafür kann ab September der auf der Domotex erstmals vorgestellte Carpet Advisor geordert werden. Das Modul, welches im Stile der anderen Verkaufsständer von AW designt ist, enthält einen Touchscreen sowie einen großen Bildschirm. Zusammen mit dem Fachverkäufer oder allein führt die Software den Endkunden an das Produkt Teppichboden heran. Das Programm gibt Inspiration und Einstiege über Einrichtungsbeispiele in den unterschiedlichen Wohnräumen. Man kann aber auch direkt die Auswahl der mehr als 500 eingepflegten Produkte über Art, Farbe, Qualität oder Preis ansteuern. Die Schöner Wohnen-Kollektion ist natürlich auch im Carpet Advisor abrufbar.

Das neue Tool gehört zu einem ganzen System an Displays und Verkaufsständern, das AW seinen Handelspartnern vom Raumausstatter bis zur Fachmarktkette anbietet. Das reicht vom Modul auf rund 1 m2 bis hin zum kompletten Shop-in-Shop aus Butterfly-Ständer, Sensualité- und Invictus-Modul sowie Schöner Wohnen-Display und eben dem Carpet Advisor.

Neue Produkte hat Associated Weavers 2016 auch. Die ebenfalls auf der Domotex präsentierte Kollektion Metamorphosis hat nach Gesprächen mit den Handelskunden jetzt ihr endgültige Größe: Sie bringt die vier Dessins Skyros (Marmor), Pozzolana & Aggregata (Beton) sowie Maiolica (Keramik) auf textile Bahnenware und spielt gekonnt mit dem Gegensatz zwischen hartem Aussehen und weichem Anfühlen.

Die nach Unternehmensangaben erfolgreiche Sensualité-Kollektion in 4 und 5 m aus Polyamid und iSense-Garn wird mit dem neuen Produkt Shakila in stärkeren Farben erweitert. Zudem plant AW mit dem sehr weichen iSense-Garn die neue Kollektion Diamant. Sie fächert sich auf in die fünf Qualitäten Emerald, Brilliant, Marquise, Trillion und Radiant, die ebenfalls in kräftigeren Trendfarben ausgemustert sind.

jochen.lange@snfachpresse.de


Daten + Fakten
Associated Weavers Europe NV
Industriezone "Klein Frankrijk"
Weverijstraat 1 9600 Ronse, Belgien
Tel.: +32 (0) 55 / 23 02 11 Fax: +32 (0) 55 / 21 55 51
www.carpetyourlife.com

Geschäftsführung: Erik Deporte (CEO+CMO), Jean-Marie Linskens (Verkauf, außer GB), Johan De Wilde (Operations), Peter Foulon (Produktentwicklung), Guido Vanrysselberghe (Produktion), Michel Vanwaeyenberge (CFO)
Vertriebsleiter D/A/CH: Jean-Marie Linskens
Business Unit "à la Carte" (abgepasste Teppiche): Karl Van der Spiegel
Pressesprecherin: Lynn Van de Wiele
Gründungsjahr: 1969
Muttergesellschaft: Beaulieu Kruishoutem, Belgien (Belgotex International)
Umsatz 2015: 180 Mio. EUR
Teppichbodenabsatz 2015: 28 Mio. m2
Exportquote: 93 %
Mitarbeiter: 630, davon 9 im Außendienst und 4 im Innendienst D/A/CH
Sortiment: Tufting-Teppichboden für den Wohnbereich aus PA und PP sowie Läufer und Kinderteppiche

aus BTH Heimtex 09/16 (Wirtschaft)