Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Egger

Bodensparte gewachsen


Die Egger-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2015/2016 (30. April) zum fünften Mal in Folge Rekordzahlen erzielt. Der Umsatz des Holzwerkstoffherstellers nahm um 3,4 % auf 2,34 Mio. EUR zu. Das EBITDA stieg überproportional um 9, 8 % auf 349,6 Mio. EUR. Mit der unverändert hohen Eigenkapitalquote von 38,9 % unterstreicht das Familienunternehmen seine Bonität.

Die Zuwächse ziehen sich durch alle drei Divisionen - Decorative Products, Retail Products und Building Products. Bei Retail Products (Fußböden) gelang den Österreichern ein Umsatzplus von 4,2 % auf 331,2 Mio. EUR. Mit Ausnahme Russlands und der Türkei wiesen alle Hauptmärkte "sehr deutliche Umsatzsteigerungen" auf.

Fritz Egger GmbH & Co. OG
Im russischen Werk Gargarin ist die MDF-/HDF-Produktion bereits gestartet. Zukünftig wird Egger hier auch Laminatböden fertigen.

Das Investitionsvolumen wurde auf 302,7 Mio. EUR erhöht, von denen der größte Teil auf Wachstumsinvestitionen wie den Ausbau des Standortes im russischen Gagrain entfiel. Die MDF/HDF-Kapazitäten gingen im ersten Quartal 2016 in Betrieb, zusätzlich wurden eine Fußbodenfertigung, Beschichtungs- und Veredelungsanlagen errichtet. Die Fußbodenproduktion soll 2016/2017 anlaufen.

aus BTH Heimtex 09/16 (Wirtschaft)