Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


IAA Nutzfahrzeuge Lösungen für Handwerksbetriebe und Logistikplaner


Vom Anhänger über den 7,5-Tonner bis zum ausgewachsenen Logistikkonzept reicht das Angebot der IAA-Nutzfahrzeuge Ende September in Hannover.

Wer für die Fahrt auf und den Warentransport zur Baustelle einen neuen Transporter sucht oder die LKW-Flotte seines Unternehmens modernisieren will, sollte zwischen dem 22. und 29. September 2016 dem Messegelände Hannover einen Besuch abstatten. An acht Tagen findet dort die IAA-Nutzfahrzeuge statt, Leitmesse für Mobilität, Transport und Logistik.

Alle zwei Jahre lädt der Verband der Automobilindustrie in die niedersächsische Landeshauptstadt ein. 2014 waren es mehr als 2.000 Aussteller, von denen wiederum jeweils 14 % Fahrzeuge bzw. Anhänger/Aufbauten/Behälter vorstellten, 51 % Teile und Zubehör präsentierten.

Gezeigt werden aber nicht nur die Neuentwicklungen der Industrie. Eine große Rolle spielen auch übergeordnete Fragen der Logistik.

Logistikthemen der Zukunft

Als neues Format stellt der Veranstalter daher in diesem Jahr New Mobility World Logistics (NMW) vor. Es umfasst Kongresse mit Diskussionsrunden, Ausstellungen, Führungen und Vorführungen zu fünf Themenschwerpunkten: Vernetztes Fahrzeug, Fahrerassistenzsysteme und automatisiertes Fahren, Alternative Antriebe, Urbane Logistik sowie Transport-Dienstleistungen.

Zum Programm gehört die Konferenz "Digitalisierung in Nutzfahrzeugen" (26. September, 16 Uhr, Convention Center). Sie thematisiert die Chancen für Planung und Steuerung durch die Einbindung der Logistikflotte in digitale Netzwerke, lässt dabei auch die technischen, rechtlichen und organisatorischen Herausforderungen außer Acht. Im Zusammenhang mit der "Urbanen Logistik der Zukunft" (28. September, 10 Uhr, Halle 19) wird es sowohl um eine saubere und leise Logistik (Stichwort: Alternative Antriebe) gehen als auch um effiziente Lösungen im städtischen Raum.

Die IAA Nutzfahrzeuge ist die Leitmesse für Mobilität, Transport und Logistik.
Anschauen, anfassen, ausprobieren auf der IAA Nutzfahrzeuge.

Auf dem Freigelände von Halle 26 steht die New Mobility World Live-Bühne. Dort finden Vorführungen rund um die NMW-Themen statt. Und südlich vom Convention Center, auf dem Mobility World Parcours, haben Messebesucher die Gelegenheit, Testfahrten mit Elektrofahrzeugen zu machen.

Alle Informationen zu New Mobility World Logistics gibt es im Netz unter www.iaa.de/nmw.

Vorträge und Führungen

Das Rahmenprogramm bietet darüber hinaus noch eine Reihe weiterer interessanter Veranstaltungen an. Das Themenspektrum reicht von der Telematik-Kaufberatung über die Berufskraftfahrer-Qualifikation bis zur Ausbildung in der Transport- und Logistikbranche. Es gibt praktische Vorführungen, etwa zur Ladungssicherung.

Wer sich in möglichst kurzer Zeit eine Überblick verschaffen möchte, kann dies im Rahmen der Guided Tours tun. Zur Auswahl stehen die vier Touren Connected Vehicle (Produkte und Services zum vernetzten Fahrzeug, vernetztem Fahrer und vernetzter Ladung, Infotainment, Fahrerassistenzsysteme oder Flottenmanagement), Automated Driving (Lösungen und Angebote u.a. zu Platooning, Stau, Parken, Rastplätzen, Laderampen sowie automatisiertem Be- und Entladen), Automated Powertrain (Alternativer Antrieb für Elektrofahrzeuge, Antriebe mit Erdgas, Diesel oder Wasserstoff/Fuel Cell, aber auch Tank- und Ladeinfrastruktur) und Urban Logistics & Transport Services (Herausforderungen und Lösungen zu den Themen Güter- und Personenverkehr, Intermodalität und kombinierter Verkehr, letzte Meile, Logistikhubs, Fernbus/Stadtbus und Seamless Transport; neue Services wie Apps und Frachtenbörsen, aber auch Angebote für und durch Speditionen, Disposition und Logistik).

Die Guided Tours finden am 23. sowie 26. bis 29. September zweimal täglich statt (10 und 14 Uhr), dauern rund zwei Stunden und führen zu maximal sechs ausgewählten Ausstellern. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 25 beschränkt. Daher sollte man sich unbedingt vorher anmelden (goo.gl/fEhwhC). Die Teilnahmegebühr beträgt 15 EUR.

aus BTH Heimtex 09/16 (Handwerk)