Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Parador

Drei Unterböden mit einsatzgerechten Eigenschaften


"Um lange Freude an einem neuen Boden zu haben, sollte zwischen Verlegeuntergrund und Bodenbelag grundsätzlich ein geeigneter Unterboden eingesetzt werden", sagt der Parkett- und Laminatbodenhersteller Parador. Dabei müssen sich die Einsatzmöglichkeiten der Unterlagen an die Vielfältigkeit der Bodenprodukte von Parador anpassen. Je nach Bedarf sollen sie den Raum- und Trittschall reduzieren, geringe Bodenunebenheiten ausgleichen und bei mineralischen Untergründen für den erforderlichen Feuchtigkeitsschutz sorgen.

Als universelle Unterlage hat Parador das Hartschaummaterial Smart-Protect im Lieferprogramm. Das Produkt verfügt bei geringem Eigengewicht über gute Trittschalleigenschaften und Raumschalldämmung sowie eine hohe Druckfestigkeit. Damit eignet es sich für die Verwendung unter schwimmend verlegten Laminat- und Parkettböden sowie Vinylböden mit HDF-Trägerplatte.

Parador GmbH
Akustik-Protect 300 verfügt über eine integrierte Dampfbremse.

Ebenfalls raum- und trittschalldämmende Wirkung haben die Produkte der Akustik-Protect Serie. Zusätzlich verfügen die Typen Akustik-Protect 100 und Akustik-Protect 300 über eine integrierte Dampfbremse. Noch stärkeren, integrierten Feuchtigkeitsschutz bietet der Unterboden Duo-Protect. Er wird nicht nur als hoch belastbar ausgelobt, sondern ist obendrein gegen Schimmelpilzfall imprägniert.

aus Parkett Magazin 05/16 (Sortiment)