Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Heimtextil 2017

Beste Vorzeichen für eine starke Messe


Frankfurt. Halle 8 ist komplett ausgebucht: Mit einer hervorragenden Anmeldequote im Rücken steuert die Heimtextil der entscheidenden Vorbereitungsphase entgegen. Vom 10. bis 13. Januar 2017 zeigt die internationale Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien in Frankfurt am Main das weltweit größte Spektrum an textilen Produkten, Trends und Neuheiten.

Über alle Produktgruppen hinweg, nimmt unsere Messe weiterhin eine sehr positive Entwicklung. Zur kommenden Heimtextil werden wir das Produktangebot nochmals vergrößern können und die Attraktivität der Messe für heimische und internationale Einkäufer weiter erhöhen", sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. Damit setzt die Heimtextil ihren kontinuierlichen Aufwärtstrend der letzten Jahre fort. Die Ausstellerzahl hat sich seit 2010 stetig erhöht (zuletzt 2.864 Aussteller im Januar 2016).

Auf 20 Hallenebenen deckt die internationale Leitmesse das gesamte Portfolio für das textile Interior Design sowie die Ausstattung von Objekten ab. Damit bildet die Heimtextil eine weltweit einzigartige Orderplattform, auf der sich zu Jahresbeginn die internationalen Branchenteilnehmer versammeln. Gleichzeitig versorgt ein umfangreiches Rahmenprogramm Besucher und Aussteller mit Informationen und Inspirationen zu den neuesten Marktentwicklungen.

Große Namen aus Italien zurück in Halle 11

Alles rund um Betttextilien - von der Maschine über die Faser bis hin zum Endprodukt - finden Besucher in der komplett ausgebuchten Halle 8. Hier gibt es Neuaussteller und Rückkehrer in allen Bereichen. Berkshire Blanket aus den USA ist ebenso vertreten wie die Bielefelder Bettfedern Manufaktur Verse aus Deutschland, Lefebvre Textile aus Frankreich und Manterol aus Spanien. In der ebenfalls ausgebuchten Halle 9 bereichern De Witte Lietaer International Textiles aus Belgien und Home Linen Algodon Blanco aus Spanien das Angebot an Bad-, Bett- und Tischtextilien.

Auch die Halle 11 hält große Namen bereit. Hier präsentieren unter anderem Fashion-Labels ihre Home-Kollektionen und die international meist geachtetsten Anbieter stellen ihre Neuheiten vor. Das Produktspektrum wird angereichert durch eine Reihe von Accessoires, wie etwa Lampen oder Badartikel, die das Sortiment der Aussteller komplettieren. Neu dabei in der Halle 11.0 sind LArtelier di Valter Cipriani / Nina’s Home aus Italien. In der Halle 11.1 sind erstmals vertreten Avit Mode aus Deutschland, Manifattura Tessile Sotema aus Italien und Marushin aus Japan.

Auch unter den Wiederkehrern befinden sich Traditionsbetriebe aus Italien: Forte (Cecchi & Cecchi) und Marzotto Lab feiern ihre Rückkehr auf die Leitmesse. Darüber hinaus wird das Thema Retail in der Halle 11 beleuchtet. Unter dem Motto "make yourself at home" entsteht eine Sonderschau, die Informationen und Anregungen für Besucher aus dem Einzelhandel bereithält.

"New & Next": Ausdehnung über weitere Produktgruppen

Mit frischen Designideen warten rund 30 junge Designer auf, die im Rahmen des Start-up-Programms "New & Next" ausstellen. Zur kommenden Heimtextil weiten die Messeverantwortlichen die Newcomer-Förderung auf weitere Produktgruppen aus. Unter anderem präsentieren sich die Unternehmen Aalto-Korkeakoulusäätiö aus Finnland, Deckenkunst Manufaktur Germany, Headcarpets und Masaso aus Deutschland, Moholy-Nagy aus Ungarn sowie Textile Design aus Kroatien. "New & Next"-Teilnehmer sind mit einem Standsignet gekennzeichnet und in den Hallen 3.0, 4.2, 9.0 und 11.0 zu finden.

Um spezielle Produkte und Geschäftspartner einfacher zu finden, hat die Heimtextil ihre Services und kostenfreie Publikationen überarbeitet. Drei neu aufgelegte Special Interest Guides geben einen Überblick über nachhaltig produzierte Textilien, über Profilösungen zur Objektausstattung und über Anbieter von individuellen Ordermengen und kleinen Losgrößen.

Heimtextil "Theme Park": Einrichtungstrends von morgen

Heimtextil Frankfurt
Heimtextil 2017

Das Programm-Highlight für Design-Interessierte bildet der "Theme Park" in der Halle 6.0. Im zentralen Trend- und Inspirationsareal dürfen sich Besucher und Aussteller auf ein Feuerwerk an Design-Neuheiten freuen. Das übergreifende Thema lautet "Explorations". Ein begleitendes Vortragsprogramm gibt tiefgreifende Einblicke in neue Designprojekte.

Zur Saison 2017/18 erarbeitete ein Team von sechs internationalen Designbüros aus den vielfältigen Trendströmungen die wichtigsten Themen. Dabei übernahm die französische Agentur Carlin International mit ihrem Berliner Partner Exalis die Hauptverantwortung. Auch die Gestaltung des "Theme Parks" wird von Carlin International und Exalis übernommmen. Einen ersten Einblick in die neuen Trendthemen bietet die Webseite www.heimtextil-theme-park.com.

Darüber hinaus hält die Heimtextil für die Zielgruppe Inneneinrichter, Architekten und Hotelplaner ein attraktives Programm bereit - unter anderem Vortragsreihen mit renommierten Partnern wie AIT, BDIA, und dem Hotel Forum Management. Erste Anlaufstation für die Branchenteilnehmer ist der "Salon Interior. Architecture. Hospitality" im Foyer 4.0. Von dort starten Führungen mit prominenten Architekten und Hotelexperten. Eine Reihe von Branchen- Wettbewerben, wie etwa der "Finest Interior Award" oder der "AIT- Innovationspreis" geben richtungsweisende Impulse für Architekten und Inneneinrichter.

Erweitertes Angebot an Möbel- und Dekostoffen

Traditionell hochklassig besetzt ist die Halle 3: Mit Lochner, Saum & Viebahn und den Schmitz Werken aus Deutschland sowie Holland Haag aus den Niederlanden sind hochinteressante Firmen neu dabei. Das Deco Team wartet einmal mehr mit spannenden Unternehmens- und Produktpräsentationen auf. In der Halle 3.1 dürfen sich Besucher auf eine weltweit einzigartige Tapetenschau mit 190 internationalen Ausstellern freuen. Unter anderem zählen Graham & Brown aus Großbritannien, die Marburger Tapetenfabrik aus Deutschland und Nobilis aus Frankreich zu den Top-Playern.

Im direkten Umfeld haben internationale Editeure ihre Teilnahme angekündigt, wie etwa Wind aus Belgien, Kobe aus Deutschland und erstmals Pepa Pastor aus Spanien. Die Hallen 4.0 und 4.1 bieten zur Heimtextil 2017 ein noch umfangreicheres Angebot an Deko- und Möbelstoffspezialisten sowie Kunstlederproduzenten. Mit Globatex aus Deutschland und Monteiro Ribas-Revestimentos aus Portugal sind neue Kunstlederanbieter vor Ort.

Die Halle 4.2 zeigt mit "Design live" die weltweit größte Auswahl an Textildesign. Rund 230 Studios aus allen Teilen der Welt präsentieren ihre neuen Entwürfe. Die hohe Internationalität zeigt sich auch bei den Neuausstellern: Erstmals dabei sind Servam Stampa aus Brasilien, Shinrindo aus Japan, Studio Riis aus Dänemark und TR Engraving aus Südkorea. Technische Innovationen hält die Produktgruppe Sicht- und Sonnenschutz inklusive Deko-Systemen bereit. Als renommierte Rückkehrer sind hier zu nennen: Blöcker ZNL der Hunter Douglas aus Deutschland sowie Industrias Murtra und Vertisol Internacional aus Spanien.

Neu in Halle 6.0: "Digital Textile Micro Factory"

Weiter im Fokus der Branche ist die Produktgruppe "digital print technology" mit ihren Maschinenanbietern für digitale Druckverfahren. Eine Vielzahl internationaler Marktführer ist wieder an Bord, wie etwa Epson aus Japan, Hewlett Packard aus den USA, Mimaki aus den Niederlanden und MS Printing aus Italien. Zur kommenden Heimtextil wird die Produktgruppe aus der Halle 4.0 in die Halle 6.0 umziehen - in unmittelbare Nachbarschaft des Trendareals "Theme Park".

In Partnerschaft mit den Deutschen Instituten für Textil- und Faserforschung wird erstmals eine "Digital Textile Micro Factory" installiert. Hier erleben Besucher live eine komplette digitale Produktionskette - vom Design über den digitalen Druck und das Finishing bis hin zum automatischen Zuschnitt und zur Konfektion. Besucher bekommen vor Augen geführt, wie der Prozess kurzfristig Trends in der Textilproduktion adaptieren kann und somit "on demand" einsetzbar ist. Dabei gewährleistet er optimierten Materialverbrauch, der mit einer präzisen und schnellen Verarbeitung einhergeht..

aus Haustex 11/16 (Wirtschaft)