Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Drapilux Interior Textile Award

Demenzsensible Gestaltungen ausgezeichnet


Zum zweiten Mal haben die Schmitz-Werke den Drapilux Interior Textile Award (DITA) ausgeschrieben. Initiator und Geschäftsführer Dan Schmitz: "In Deutschland könnte sich die Zahl der Demenz-Erkrankten bis 2050 verdoppeln. Senioreneinrichtungen und Krankenhäusermüssen vorbauen. Wir wollten dazu anregen, dass künftige Innenarchitekten oder Architekten neue Anwendungsmöglichkeiten moderner Textilien zu diesem Thema kreieren."

Die Jury hat sich die Auswahl aus den Entwürfen der 54 Teilnehmer nicht leicht gemacht. "Den sechs Studentinnen ist es in kreativer Weise gelungen, unserem Stoff neue Anwendungsmöglichkeiten zu geben und so etwas ganz Neues, Originelles und Hilfreiches für Pflegeeinrichtungen zu erschaffen", so Dan Schmitz.

Schmitz-Werke GmbH & Co. KG
Das Wandpaneel "Begleiter" fördert die Selbstständigkeit im Alltag mit Hilfe eines Orientierungskonzepts. Ein interaktives Lichtleitsystem leitet den Patienten nachts durch die Station. Der Stoff wurde dreidimensional verformt und zur Unterstützung der haptischen Erfahrung mit Silikon unterlegt.
Schmitz-Werke GmbH & Co. KG
Die Sitzgelegenheit in Hausform soll den Demenzkranken ein "Heimatgefühl" geben. Sitzflächen und Innenwände werden mit dem gleichen Stoff gepolstert.

Platz 1 ging an das Wandpaneel "Begleiter" von Mira Kapral und Elina Kreis, beide im 7. Semester der Fachrichtung Innenarchitektur an der Hochschule Mainz. Platz 2 belegte ebenfalls eine Gruppenarbeit: die Sitzgelegenheit "Heimatgefühl" von Magdalena Nemitz, Laura Schütze und Anna-Lena Müller, alle drei im 7. Semester an der Hochschule Coburg. Platz 3 gab es für Swantje Reinke, im 12. Semester an der Hochschule Trier, mit ihrem Beitrag "Vorsicht! Frisch gestrichen!", einer austauschbaren Tapete.

aus BTH Heimtex 12/16 (Marketing)