Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Toudart Iwsta

Fair-Trade Teppiche nach alter Tradition


In der marokkanischen Region um den Ort Midelt im Mittleren Atlas knüpfen und weben Frauen Berberteppiche nach alter Tradition: aus reiner Schurwolle, entweder naturbelassen in Wollweiß, Grau und Schwarz oder mit Pflanzenfarben gefärbt.

Dahinter steht die Fair-Trade Kooperative Toudart Iwsta ("lebendige Knüpfstühle"), die von der Marokkanerin Hayat Ait Alla ins Leben gerufen wurde und zwei Ziele verfolgt: Erstens will sie Frauen in der Region helfen, mit ihren Familien ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Und zweitens will das Projekt die marokkanische Knüpf- und Webtradition aufrechterhalten.

Toudart Iwsta kauft Wolle von Schäfern im Mittleren Atlas. Das Material wird gewaschen und gereinigt, anschließend versponnen und nach Bedarf eingefärbt. Dann fertigen die Frauen in Heimarbeit ihre Teppiche. Dabei lässt jede Knüpferin oder Weberin die eigenen Traditionen einfließen, die seit mehreren Generationen von den Müttern an die Töchter weitergegeben werden. So entstehen lauter Teppichunikate.

Beni Ouarain. Toudart Iwsta

Toudart Iwsta nimmt bevorzugt Frauen ohne eigenes Einkommen in das Projekt auf; die Erlöse der verkauften Teppiche gehen an die Knüpferinnen und Weberinnen selbst.•

aus Carpet XL 03/16 (Teppiche)