Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Heimtextil 2017

Aktuelle modische Trends und besondere Angebote für den Bettenfachhandel


Frankfurt. Mit einer Top-Besetzung empfängt die Heimtextil vom 10. bis 13. Januar 2017 in Frankfurt am Main die internationale Wohntextilbranche. Für den heimischen Bettenfachhandel sind insbesondere die ausgebuchten Hallen 8 und Halle 11 mit prominenten Ausstellern von Interesse. "Zur kommenden Heimtextil werden wir das Produktangebot nochmals vergrößern können und die Attraktivität der Messe für heimische und internationale Einkäufer weiter erhöhen", sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt.

Im vergangenen Jahr verzeichnete die Messe mit mehr als 69.000 Besuchern einen leicht stärkeren Zulauf als bei der Ausgabe zuvor. Auch für 2017 wird mit einem ähnlichen Andrang gerechnet, auch auf Ausstellerseite ist das Interesse anhaltend groß. Die Ausstellerzahl hat sich seit 2010 stetig erhöht (zuletzt 2.864 Aussteller im Januar 2016). Seit Monaten ist die Halle 8 komplett ausgebucht, und auch die Halle 11 hält große Namen bereit: Die Heimtextil startet mit einer hervorragenden Anmeldequote als größte internationale Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien ins Neue Jahr. Die Besucher erleben das weltweit größte Spektrum an textilen Produkten, Trends und Neuheiten.

"Über alle Produktgruppen hinweg nimmt unsere Messe weiterhin eine sehr positive Entwicklung", erklärt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. Und Objektleiterin Meike Kern fügt hinzu: "Wir rechnen für 2017 erneut mit einem deutlichen Ausstellerplus. Die Heimtextil wird 20 Hallenebenen umfassen, was einer Größe von circa 30 Fußballfeldern entspricht." Für den Bettenfachhandel sind in Frankfurt die aktuellen Bettwäschekollektionen für Frühjahr und Sommer von besonderem Interesse. Aber auch Bettwaren, Frottier-Sortimente, Badteppiche und Living-Sortimente wie Tischwäsche, Plaids und Wohndecken erfreuen sich nicht minder großer Beliebtheit. Alles, was in der Branche Rang und Namen hat, ist auf der Heimtextil vertreten.

Alles rund um Betttextilien - von der Maschine über die Faser bis hin zum Endprodukt - finden Besucher in Halle 8. Hier gibt es Neuaussteller und Rückkehrer in allen Bereichen. In der ebenfalls ausgebuchten Halle 9 bereichern bereichern zahlreiche interessante Marken das Angebot an Bad-, Bett- und Tischtextilien. Und auch die Halle 11 hält große Namen bereit. Hier präsentieren unter anderem Fashion-Labels ihre Home-Kollektionen und zahlreiche Premium-Anbieter stellen ihre Neuheiten vor. Das Produktspektrum wird angereichert durch eine Reihe von Accessoires, wie etwa Lampen oder Badartikel, die das Sortiment der Aussteller komplettieren.

Zur kommenden Heimtextil präsentiert die Messe Frankfurt erstmals die "Digital Textile Micro Factory" im Produktbereich "digital print technology" in der Halle 6.0. Im Rahmen der Präsentation wird in Zusammenarbeit mit den Deutschen Instituten für Textil- und Faserforschung und in Partnerschaft mit namenhaften Branchenvertretern eine digitale Produktionskette live inszeniert. Vom Design über den digitalen Druck bis hin zum Zuschnitt und der Konfektion erleben die Besucher die komplett vernetzte Produktion von Textilien. Besucher können die Micro Factory allein erkunden oder an einer der kostenfreien Führungen teilnehmen, die zweimal täglich in deutscher und englischer Sprache stattfinden.

"Mit der Digital Textile Micro Factory zeigen wir ein Modell der Zukunft. Sie ermöglicht es, individualisierte Produkte wettbewerbsfähig, regional und bedarfsgerecht zu produzieren - durch die digitale Vernetzung der automatisierten Prozesse", sagt Sabine Scharrer, Leiterin der Heimtextil. "Die Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos und wir sind stolz darauf, dieses Projekt mit unseren Partnern umzusetzen."

Heimtextil Frankfurt
Haustex Star 2017
Preisverleihung am Messe-Donnerstag in Halle 8

Der Haustex Star 2017 präsentiert erneut die Leuchtturm-Geschäfte des Bettenfachhandels: Alljährlich würdigt die Haustex-Redaktion mit dem Haustex Star mutige, kreative und vorausschauende Unternehmen – 2017 zum mittlerweile elften Mal. Der Preis wird nicht umsonst häufig als "Branchen-Oscar" bezeichnet. Mit ihren Ideen und Konzepten haben die Bettenfachhändler des Jahres zuvor die Expertenjury aus Vertretern der deutschen Einkaufskooperationen und der Industrie überzeugt.

Die feierliche Preisverleihung mit allen Siegern und viel Branchenprominenz findet mit Unterstützung der Messe Frankfurt traditionell am Messe-Donnerstag statt. Wer die Ausgezeichneten sind, erfahren Sie am 12. Januar 2016 ab 17 Uhr im Café Dialog in Halle 8.0; anschließend startet die Party afterwork@heimtextil. Eine gute Gelegenheit, in ungezwungener Atmosphäre die Preisträger kennenzulernen und im druckfrischen Sonderheft zum Haustex-Star zu blättern, das hier erstmals verteilt wird.

Mit neuem Standort in der Halle 6.0 bekommt der Bereich digital print technology mehr Platz in zentraler Lage auf dem Messegelände. Führende Druckmaschinenhersteller aus aller Welt präsentieren hier ihre Innovationen und Technologien im Textilbereich. In direkter Nachbarschaft zum Trendareal "Theme Park" vereint die Halle 6.0 Inspiration und Innovationskraft an einem Ort. Mit mehr Ausstellern und mehr Fläche als im Vorjahr wächst das Erfolgssegment zur kommenden Heimtextil bereits zum fünften Mal infolge. Mit der "Digital Textile Micro Factory" gewinnt der Bereich eine weitere eindrucksvolle Demonstration des großen Potenzials des Digitaldrucks im Textilbereich.

Das Programm-Highlight für Design-Interessierte bildet der "Theme Park" in der Halle 6.0. Im zentralen Trend- und Inspirationsareal dürfen sich Besucher und Aussteller auf ein Feuerwerk an Design-Neuheiten freuen. Das übergreifende Thema lautet "Explorations". Ein begleitendes Vortragsprogramm gibt tiefgreifende Einblicke in neue Designprojekte.

Zur Saison 2017/18 erarbeitete ein Team von sechs internationalen Designbüros aus den vielfältigen Trendströmungen die wichtigsten Themen. Dabei übernahm die französische Agentur Carlin International mit ihrem Berliner Partner Exalis die Hauptverantwortung. Auch die Gestaltung des "Theme Parks" wird von Carlin International und Exalis übernommmen. Einen ersten Einblick in die neuen Trendthemen bietet die Webseite www.heimtextil-theme-park.com.
Speziell für Bettenfachhändler bietet die Heimtextil seit einigen Jahren besondere Serviceleistungen an. Exklusiv für Einzelhändler und Raumausstatter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz habt die Messe die neue Kampagne "Meine Heimtextil" aufgelegt. "Damit möchten wir den deutschsprachigen Handel einladen, die Heimtextil neu zu entdecken und vielleicht auch mit alten Vorurteilen aufzuräumen", betont Objektleiterin Meike Kern. Auch Bettenfachhändler und Raumausstatter aus Österreich und der Schweiz können ab sofort an den Besucherprogrammen teilnehmen.

Dazu gehören zum Beispiel kostenlose Fachvorträge und geführte Themenrundgänge an. Alle Vorteile für heimische Fachbesucher sind auf der neuen Themenseite www.MeineHeimtextil.de zu finden. "Mit dieser Service-Offensive möchten wir die Leitmesse kontinuierlich weiterentwickeln", so Kern. "Das Produktangebot unserer Messe ist weltweit einmalig und mit Meine Heimtextil wollen wir zeigen, dass die Veranstaltung nicht nur weiter-, sondern auch zusammenwächst. Dabei ist es uns ein besonderes Anliegen, dass die Heimtextil bei aller Größe und Internationalität insbesondere den Heimatmarkt fest im Blick hat."

Besonderes Highlight in Halle 8 ist am Messe-Donnerstag die Verleihung des Haustex-Star an die Bettenfachhändler des Jahres mit der anschließenden Messeparty AfterWork@Heimtextil (siehe Kasten). Eine schöne Gelegenheit, nach getaner Arbeit mit Kollegen aus der Branche und Vertretern von Handel und Industrie zu netzwerken oder einfach ein schönes Feierabendbier zu trinken.

aus Haustex 01/17 (Wirtschaft)