Werkhaus
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Fliesenmarke Codex wird eigenes Unternehmen

Zusätzlicher Standort im Ulmer Donautal


Uzin Utz gliedert die Verlegewerkstoffe für keramische Fliesen und Naturstein aus und gründet mit der Codex GmbH & Co. KG ein eigenständiges Unternehmen. Wie der Hersteller von Bodenverlegesystemen aus Ulm mitteilte, geht damit der Bau eines neuen Produktionswerks mit einer Kapazitätserweiterung von rund 60.000 t Pulverprodukte pro Jahr einher. Zukünftig sollen im neuen Werk, dessen Produktionsstart für Anfang 2018 geplant ist, hauptsächlich Fliesenkleb-stoffe produziert werden.

In unmittelbarer Nähe des aktuellen Hauptsitzes von Uzin Utz hat Codex ein rund 10.000 m2 großes Grundstück erworben. Auf dieser Fläche entstehen neben Produktion, Lager und Verwaltung ein eigenes Forschungs- und Entwicklungscenter sowie Schulungsräumlichkeiten für Kunden. "Mit dem neuen Standort im Ulmer Donautal haben wir uns bewusst für den Ausbau am Standort Ulm entschieden, der unsere regionale Verbundenheit unterstreicht", betont Thomas Müllerschön, Vorstandsvorsitzender bei Uzin Utz.

Zukünftig werden im neuen Werk hauptsächlich Fliesenklebstoffe produziert, die seit 2007 erfolgreich unter der Marke Codex vertrieben und in rund zwölf Länder exportiert werden. Mit der neuen Produktion stärkt Uzin Utz seine Präsenz in Deutschland und ist zukünftig in der Lage, flexibler auf sich verändernde Bedürfnisse seiner Kunden einzugehen. In einem eigenen Entwicklungszentrum werden dann speziell für keramische Fliesen und Naturstein zugeschnittene Produkte entwickelt, um gleichzeitig eine noch engere Verzahnung zwischen Entwicklung und Produktion zu gewährleisten.

Von der Marke zum Unternehmen

Pünktlich zum 1. Januar 2017 wird die Marke Codex als eigenständige Gesellschaft unter Codex GmbH & Co. KG firmieren und die Geschäfte aufnehmen. "Die Planungen für das neue Codex-Werk laufen bereits auf Hochtouren. Wir wollen für die Bedürfnisse unserer Kunden das technisch beste Produktionswerk bauen", so der neu ernannte Geschäftsführer Mario -Meuler.

Uzin Utz AG
Auf dem 10.000 m2 großen Gelände im Ulmer Donautal entsteht neben Produktion, Lager und Verwaltungsbereich ein eigenes Forschungs- und Entwicklungscenter sowie Schulungsräumlichkeiten für Kunden.
Uzin Utz AG
Mario Meuler, Geschäftsführer der Codex GmbH & Co. KG, freut sich auf die Herausforderung.

Mit dieser Investition unterstreicht Uzin Utz seine Wachstums-strategie und sein langfristig ausgerichtetes Engagement.

"Der Produktionsstart ist für Anfang 2018 geplant. Das hochmoderne Produktionswerk, geringe Entfernungen zum Hauptsitz sowie die verlässlichen Rohstofflieferanten im heimischen Markt werden es uns ermöglichen, hochwertige Produkte zu fertigen", unterstreicht der neue Geschäftsführer Meuler.

aus FussbodenTechnik 01/17 (Wirtschaft)