Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


PIK 2:

Top-Medienpräsenz und Website-Relaunch


Die PIK-Initiative war mit ihrer Pressearbeit für vollflächiges Kleben von Parkett und professionelle Untergrundvorbereitung im vergangen Jahr so oft wie nie in den "Bauen und Wohnen"-Themen von Tageszeitungen präsent. Von Oktober 2015 bis September 2016 wurden PIK-Meldungen laut Zahlen der betreuenden Agentur Schaal Trostner 563-mal in Print- und Onlinemedien veröffentlicht. Dabei erreichten die Berichte eine Gesamtauflage sowie IVW-geprüfte Visits von rund 25 Millionen und füllten etwa 174 Seiten. In 15 Jahren ihrer Arbeit erzielte die Initiative damit insgesamt rund 6.000 Veröffentlichungen in Print- und Online-Titeln.

Neben klassischer Pressearbeit stärken Videos, Events und die Website das Image geklebten Parketts. Für den Online-Auftritt www.initiative-pik.com wurde 2016 ein umfassender Relaunch mit Responsive-Design zur gleichbleibenden Darstellung auf allen Endgeräten umgesetzt.

Initiative PiK Parkett im Klebeverbund
Die PIK-Website erhielt einen umfassender Relaunch: www.initiative-pik.com.

PIK-Sprecher Dr. Norbert Arnold: "PIK leistet einen wichtigen Beitrag zur Aufklärung der Endverwender, zum hohen Absatz von Parkett und dessen geklebtem Anteil. Nutzbringend ist die Initiative auch für den Markt der Oberflächenbehandlungsmittel. Geklebtes Parkett wird bei der Renovierung immer und bei der Neuverlegung zum Teil geölt oder lackiert. PIK stärkt auch das Handwerk, das einzig die klassische Verlegeart und den Auftrag des Oberflächenfinish beherrscht. Wir freuen uns daher jederzeit über weitere Unterstützer der gemeinsamen Ziele." Aktuell zählt die Initiative elf Mitglieder: Bona, Bostik, GEV, Jaso, Kiesel, Mapei, Parkett Magazin, Schönox, Stauf, Uzin Utz und der Zentralverband Parkett und Fußbodentechnik.

aus Parkett Magazin 01/17 (Marketing)